Test Test PS3 - Seite 2

Auch mit der Sniper ist "Fiddy" manchmal zugange.Auch mit der Sniper ist "Fiddy" manchmal zugange.

Ein unausgegorener Mix

So wie der Anfang des Spiels gestalten sich die Missionen in "Blood on the Sand" generell. Das übergeordnete Ziel ist natürlich das Beschaffen eurer Gage, um die man euch nun schon zweimal gebracht hat. Dabei kommt es zu Schießereien, Nahkämpfen und auch wilden Verfolgungsjagden sogar im Helikopter. Garniert wird das Ganze durch den im Hintergrund laufenden Soundtrack, bestehend aus über 40 Liedern von 50 Cent und der G-Unit sowie natürlich von den eingestreuten Zwischensequenzen, die die Story vorantreiben. Dabei wurde die englische Sprachausgabe beibehalten, wer könnte schließlich auch die Stimme des markanten Rappers ins Deutsche übertragen? Die deutschen Untertitel, die euch dazu angeboten werden, sind aber sehr grenzwertig und versuchen, sich der rauhen Sprache der Gangster-Szene anzupassen, was häufig eher lächerlich wirkt.

50 Cent inmitten von Explosionen? Heute eher unrealistisch.50 Cent inmitten von Explosionen? Heute eher unrealistisch.

Unverständliche Reaktionen

Denn nicht nur, dass ihr euch im Mittleren Osten befindet und es dort sowieso schon zweimal zu überlegen ist, einfach mal so einen Kampf anzufangen. Es erschließt sich euch auch nicht, warum ihr zum Beispiel immer direkt mit der Waffe losstürmt, anstatt vielleicht erst einmal nachzuhaken oder gar das Gespräch zu suchen. Aber dafür ist "50 Cent: Blood on the Sand" ja ein Action-Shooter geworden und keine Lebenssimulation; trotzdem sinkt die Motivation, wenn ihr hinter eurem Handeln den Sinn nicht erkennt und sofort durchschaut, dass hier das Augenmerk zu sehr auf Coolness und zu wenig auf spielerische Tiefe gelegt wurde. Zu platt sind die Charaktere und die Dialoge zwischen ihnen, zu eintönig und langweilig die Gefechte, die eine Geschichte vorantreiben, die mehr als hanebüchen ist - wegen zehn Millionen sein Leben aufs Spiel setzen? Das hat 50 Cent heute nicht mehr nötig. Die Idee für ein Videospiel müsste da schon besser sein.

Weiter mit: Test 50 Cent - Blood on the Sand - Seite 3

Auf Stützrädern zur Tour de France 2018

Ahnungslos angespielt: Auf Stützrädern zur Tour de France 2018

Splitscreen-Modi sind leider eine absolute Rarität geworden. Wenn dann ein Radsportspiel mit einem um die Ecke (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Fan-Film mit Nathan Fillion aus Firefly

Uncharted: Fan-Film mit Nathan Fillion aus Firefly

Charme, Humor, eine starke rechte Faust und Glück: All das benötigt es, um ein guter Nathan Drake zu sein. In (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

* gesponsorter Link