Test Test Wii Geheimakte 2: Rettet die im Chaos versinkende Welt

von Sandra Friedrichs (Freitag, 15.05.2009 - 22:50 Uhr)

Es scheint wohl der neue Trend zu sein, Point&Click-Spiele vom PC auf die Wii zu bringen. So erscheint auch der zweite Teil der Geheimakte-Reihe auf der Wii. Kann der Nachfolger aber mit dem besten Adventure der letzten Jahre mithalten?

Nina wird im Nachhinein bereuen, die Kreuzfahrt gemacht zu haben.Nina wird im Nachhinein bereuen, die Kreuzfahrt gemacht zu haben.

Verliebte Pärchen trennen sich

Nachdem Nina und Max die Welt gerettet haben, könntet ihr meinen, dass sie sich eine Pause verdient haben. Das wäre aber viel zu normal. So streitet sich das verliebte Pärchen und trennt sich schließlich. Beide leiden unter der Trennung, dennoch schlagen sie unterschiedliche Wege ein, um den Liebeskummer etwas einzudämmen.

Nina möchte sich auf einer Kreuzfahrt erholen, aber schon von Anfang an steht ihre kleine Fahrt unter keinem guten Stern. Sie wird Zeugin eines tödlichen Unfalls, hört Ansprachen der "Puritas Cordis" und wird selbst ein Opfer dieser Sekte.

Max hingegen verschlägt es in den indonesischen Dschungel, in dem er eine Fotostrecke einer berühmten und ziemlich flirtwilligen Archäologin produzieren soll. Doch bevor sich Max der hübschen Frau zuwenden kann, wird das Lager von den Puritas Cordis angegriffen und die Frau gefangen genommen. Was will diese Sekte bloß?

Max verkleidet als Anhänger der Sekte.Max verkleidet als Anhänger der Sekte.

Der Zorn Gottes

Sekten gibt es wie Sand am Meer, doch Puritas Cordis ist eine sehr gefährliche. Die Klimaveränderung mit den zugehörigen Naturkatastrophen werten ihre Anhänger als Zorn Gottes. Alle Menschen, die nicht der Sekte angehören, werden getötet, denn ihre Seelen sind nicht rein. Die Sekte jedoch bleibt (natürlich) bestehen und überlebt. Klar hört sich das nach Gehirnwäsche an, aber es gibt immer Trottel, die so etwas glauben. Aber da sie die gesamte Menschheit davon überzeugen will, muss die Sekte Naturkatastrophen selbst hervorrufen und unschuldige Menschen töten, um ihren Standpunkt zu festigen.

Vor Gewalt wird nicht zurückgeschreckt und das müssen nicht nur Nina und Max am eigenen Leibe erfahren. Zu Beginn des Spiels werden zwei Gläubige getötet, weil sie ein wertvolles Pergament besaßen. Glücklicherweise konnten sie verhindern, dass es die Sekte in die Hände bekommt, doch mussten sie dafür mit ihrem Leben bezahlen.

Weiter mit: Test Geheimakte 2 - Seite 2

Neue Simulatoren für den virtuellen Arbeitsalltag

Bus Sim 21 und LWS 19 Add-On: Neue Simulatoren für den virtuellen Arbeitsalltag

Publisher Astragon hat im Zuge der Gamescom 2020 interessante Neuigkeiten zu seinen kommenden Arbeitssimulatoren bekannt (...) mehr

Weitere Artikel

witzelt über Epilepsie-Episode, keiner lacht

The Pokémon Company macht Anspielungen auf Kosten der Zuschauer.The Pokémon Company postet (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Geheimakte 2 - Puritas Cordis
little-bird21
93

von little-bird21 (4)

CumbachIsACity
99

Alle Meinungen

Geheimakte 2 (Übersicht)