Vorschau Tony Hawk RIDE - Seite 2

Das arcadelastige Setting könnte Fans enttäuschen.Das arcadelastige Setting könnte Fans enttäuschen.

Trotz "echtem" Board keine Simulation

In jedem Areal stehen euch vier verschiedene Modi zur Verfügung. Zum einen könnt ihr eine vorgefertigte Strecke abfahren und dabei klassisch verschiedene Items einsammeln, das Ganze nennt sich Speed Run. Dann gibt es den Trick-Modus, dessen Name selbsterklärend ist. Die anderen beiden Modi sind Challenge und Free Skate.

Spielt ihr auf Casual, habt ihr beispielsweise im Speed-Run-Modus auch alternative Wege: Lehnt ihr euch auf dem Board leicht nach links, nehmt ihr eine andere der drei vorgegebenen Routen - dauerhaft Lenken ist hier Fehlanzeige. Dies sieht bei Hardcore jedoch wie erwähnt ganz anders aus. Aufgrund des Settings, das nun absolut auf Arcade-Skating ausgerichtet ist - gegensätzlich zum eher realistischen Selbst-auf-dem-Board-Stehen - ist sehr ungewiss, ob "Tony Hawk - Ride" bei Fans und auch Neulingen ankommen kann.

Meinung von Verena Gebauer

Ich persönlich war bei der Präsentation von "Tony Hawk - Ride" ein bisschen geschockt vom neuen Stil der Reihe. Vor allem, da die sehr realistische Steuerung eigentlich mehr hergibt als einen reinen Arcade-Titel. Aber wer weiß, vielleicht wird gerade das der perfekte Mix.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Erkennt ihr die Pokémon anhand ihrer Silhouette?

Erkennt ihr die Pokémon anhand ihrer Silhouette?

Ihr denkt, ihr habt das Zeug zum absoluten Pokémon-Meister? Ihr wisst genau, dass die Mehrzahl von Pokémon (...) mehr

Weitere Artikel

Großbritannien: Bereits 11-Jährige betreiben schon Online-Glücksspiel

Circa elf Prozent der elf- bis 16-jährigen Kinder in Großbritannien haben schon einmal Glücksspiel mit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tony Hawk RIDE (Übersicht)