Test WET: Nonstop-Action mit Stil

von Malte Kruse (01. Oktober 2009)

Tempo, Action und stilistisches Geballere sind die Zutaten des neuen Actiontitels "Wet". Klingt ziemlich nach einem Nachfolger zu John Woos "Stranglehold", besitzt aber dank der coolen Auftragskillerin Rubi Malone seine ganz eigenen Reize.

Im Rutschen schießt es sich doch immer noch am schönsten.Im Rutschen schießt es sich doch immer noch am schönsten.

Waffen einer Frau

Mit Ausnahme des weiblichen Hauptcharakters ist "Wet" aber ansonsten schon eine recht dreiste Kopie von Stranglehold oder den alten Max Payne-Titeln. Ohne groß nachzudenken ballert ihr euch in einem Affenzahn durch die streng linearen Missionen und erledigt das eine oder andere Quicktime-Event.

Die meisten Schießereien werdet ihr in Zeitlupe erleben: Sobald sich Rubi in irgendeiner Weise in Bewegung setzt, sei es springen, hechten oder eine Wand hoch laufen, springt das Spiel in die Bullet-Time und ihr dürft die vielen Feinde genau unter Beschuss nehmen. Das klappt aufgrund der etwas ungenauen Steuerung unserer Meinung nach allerdings schlechter als im Vorbild. Im Nahkampf benutzt ihr daher besser Rubis Schwert.

Immer wieder müsst ihr Quicktime-Events absolvieren, die Rücksetzpunkte sind hier nicht optimal.Immer wieder müsst ihr Quicktime-Events absolvieren, die Rücksetzpunkte sind hier nicht optimal.

Ballern bis zum Abwinken

Ein recht dreckiger Look soll "Wet" zu einem cineastischen Erlebnis der 70er-Jahre machen, doch auch daran scheitert der Titel. Die Story ist langweilig und klischeebehaftet, die Zwischensequenzen sind wirr und auch die Einsätze laufen eigenartig ab. So müsst ihr in bestimmten Gebieten immer erst alle Ausgänge per Schalter schließen, damit keine neuen Gegner erscheinen, ein anderes Mal färbt sich das komplette Einsatzgebiet rot und ihr ballert euch wie in Trance weiter. Das klingt zwar alles gar nicht so schlecht, wirkt aber am Ende nicht sehr stimmig und bringt leider auch nicht die nötige Abwechslung in den auf Dauer drögen Balleralltag.

Weiter mit: Test Wet - Seite 2

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

Ein MMO will die nicht zu unterschätzende Menge an Solo-Abenteurern für sich gewinnen. Bethesda zielt darauf (...) mehr

Weitere Artikel

Das erwartet euch in der kostenlosen Version

Destiny 2 | Das erwartet euch in der kostenlosen Version

Ab Oktober ändert sich in Destiny 2 jede Menge. Unter anderem gibt es mit New Light eine "Free 2 Play"-Ver (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Wet

Tornado2k84
75

Kill Bill Lightversion

von Tornado2k84 (53)

katani7669
68

Ganz nett

von katani7669 (21)

Alle Meinungen

Wet (Übersicht)
* Werbung