Test Test Wii Harvest Moon: Pflugzeugbauer sucht Frau

von Gerd Schüle (05. November 2009)

Harvest Moon war schon immer eine ungewöhnliche Serie. Zwar ist auch "Harvest Moon - Baum der Stille" in erster Linie eine Bauernhofsimulation, aber mit einer Story und einigen interessanten Rollenspielaspekten.

Gießen und Unkrautjäten sind die täglichen Aufgaben eines Farmers.Gießen und Unkrautjäten sind die täglichen Aufgaben eines Farmers.

Das dauert

Nachdem ihr euch entweder für einen männlichen oder weiblichen Charakter entschieden habt, erlebt ihr in einem ellenlangen Intro zuerst einmal die Fahrt zur Waffelinsel. Ihr wollt auf der Insel ein neues Leben als Farmer anfangen. Da euch aber wie im echten Leben nichts geschenkt wird, müsst ihr euch zuerst einmal Startkapital verdienen, indem ihr auf einer Farm einen Job annehmt.

Dieses Video zu Harvest Moon Baum der Stille schon gesehen?

Dieser Job dient gleichzeitig als viel zu langes, spielerisches Tutorial, in dem euch die grundlegende Steuerung des Spiels erklärt werden soll. Allerdings nur sehr unzureichend, die wichtigen Dinge werden einfach nicht erwähnt. Ihr findet die fehlenden Infos zwar auch in der internen Spielhilfe oder im Handbuch, allerdings ist das nicht gerade das Ziel eines Tutorials. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die ganze Sache ziemlich in die Länge zieht und somit der Einstieg in das Spiel weder besonders harmonisch noch interessant abläuft.

Ein prächtiger Acker, so macht das Farmer-Leben richtig Spaß.Ein prächtiger Acker, so macht das Farmer-Leben richtig Spaß.

Der Aha-Effekt

Wer sich durch diesen zähen Einstieg durchbeißt, erlebt nach einiger Zeit einen Aha-Effekt. Denn so unspektakulär, wie sein Anfang sich präsentiert, ist "Baum der Stille" nicht. Sobald ihr ins Spiel hinein gefunden habt, entpuppt es sich als abwechslungsreiche, rollenspiellastige Bauernhofsimulation. Auf eurer Farm, die ihr nach dem Tutorial erhaltet, habt ihr jede Menge zu tun. Unkraut jäten, Acker pflügen, Saatgut ausstreuen, regelmäßig gießen, ernten oder Tiere züchten.

Doch dabei sind euch zu Beginn des Spiels Grenzen gesetzt. Nach einer gewissen Zeit und Belastung wird euer Charakter müde. Mit der Zeit könnt ihr aber seine Ausdauer weiterentwickeln. Weitere Rollenspielelemente betreffen eure Werkzeuge. Deren Effektivität könnt ihr ebenfalls verbessern, wie die Waffen in Rollenspielen: Durch ständige Beanspruchung erreichen sie höhere Stufen.

Weiter mit: Test Harvest Moon Baum der Stille - Seite 2

So hat alles angefangen

So hat alles angefangen

Ob ihr es glaubt oder nicht: spieletipps feiert seinen 20. Geburtstag! Im April 1998 hat die Seite zum ersten Mal ein (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Studio kündigt Fortsetzung an - und das ohne Rechte

Studio kündigt Fortsetzung an - und das ohne Rechte

Für Entwickler ist es wahrlich ein aufregendes Ereignis, ein kommendes Spiel anzukündigen. Ein etwas kleinere (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Harvest Moon Baum der Stille (Übersicht)
* gesponsorter Link