Anno 1404 - Venedig

Test Test PC Anno 1404 - Venedig: Pflichtkauf für Annoholiker! - Seite 2

Mindestens drei von fünf Ratssitzen sind nötig, um eine gegnerische Stadt zu übernehmen.
Mindestens drei von fünf Ratssitzen sind nötig, um eine gegnerische Stadt zu übernehmen.

Feindliche Übernahme

Falls es euch nicht ausreicht, den Gegner fertig zu machen, könnt ihr ihn jetzt auch ohne Krieg und Militär einnehmen. Eine feindliche Übernahme ist möglich, wenn ihr die nötigen venezianischen Ränge freigespielt habt und die zu übernehmende Stadt mindestens einen Patrizier beherbergt.

Dann könnt ihr euch mit dem entsprechenden Kleingeld Ratssitze in der Stadt erkaufen. Insgesamt gibt es pro Siedlung fünf davon. Der erste kostet relativ wenig Gold, jeder weitere deutlich mehr. Wenn ihr mindestens drei der fünf Ratssitze erworben habt, könnt ihr den Schlüssel zur Stadt kaufen. Allerdings ist der dann noch unglaublich teuer. Mit jedem weiteren Ratssitz wird er aber billiger, und mit fünf Sitzen ist es fast schon erschwinglich günstig.

Die Lava frisst sich durch alles, was ihr im Weg steht.
Die Lava frisst sich durch alles, was ihr im Weg steht.

Risiko

Auf der Jagd nach Ressourcen findet ihr jetzt einen neuen Typ Insel auf der Karte - die Vulkaninsel. Diese Insel ist besonders reich und vielfältig an Rohstoffen. Außerdem verfügt sie über variable, niemals erschöpfende Rohstoffquellen. Der Haken an der Sache: auf diesen Inseln lauert natürlich immer ein Vulkan.

Der bricht zwar nur alle Jubeljahre mal aus, in diesem Fall alle paar Spielstunden, aber wenn er ausbricht, dann richtig. Es knallt, es brodelt, die Brocken fliegen und eine fette Lavawalze frisst sich unermüdlich den Berg herunter bis ins Tal und vernichtet dabei alles, was auf der Insel gebaut worden ist. Ein hoher Preis, der es wegen der unendlichen Rohstoffvorkommen aber wert ist.

Eine der möglichen Naturkatastrophen: das Gewitter.
Eine der möglichen Naturkatastrophen: das Gewitter.

Spannendes Szenario

Aber auch der Einzelspieler kommt mit diesem Addon nicht zu kurz. Ubisoft liefert zwar keine eigenständige Kampagne mit, dafür aber 15 neue Szenarien. Diese sind in allen Schwierigkeitsgraden angesiedelt, und reichen von der einfachen Besiedelung mit Nebenaufgaben bis zu bockschweren Aufgaben, in denen ihr zum Beispiel in einer Welt fast ohne Rohstoffe klar kommen müsst.

Die Venezianer sind dabei immer auf der Karte als Handelspartner vertreten. Spielen könnt ihr sie aber leider nicht. Insgesamt werden die Szenarien mit etwa 40 Stunden Spielzeit angegeben. Wenn ihr euch beeilt, und auf das Nötigste beschränkt, könnt ihr es vielleicht in der Zeit schaffen. Unsere Erfahrung zeigt aber, dass ihr wohl deutlich länger daran Spaß haben werdet.

Weiter mit: Test Anno 1404 - Venedig - Seite 3

So viel Spaß macht das Bauernleben

Landwirtschafts-Simulator 22: So viel Spaß macht das Bauernleben

Der Landwirtschafts-Simulator von Giants Software bringt viel Altbekanntes und neuartige Spielelemente. Überblick (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel
Meinungen - Anno 1404 - Venedig
Strak
90

von Strak (65)

Mr-Deutschland
95

von Mr-Deutschland (16)

Wolverine111
95

von Wolverine111 (6)

Alle Meinungen

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Test
  4. Test Test PC Anno 1404 - Venedig: Pflichtkauf für Annoholiker! - Seite 2
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website