Test Last Window: Der Hosentaschen-Krimi zum Mitspielen!

von Christian Detje (20. Oktober 2010)

Drei Jahre nach Erscheinen des Knobel-Adventures Hotel Dusk: Room 215 schickt das japanische Entwicklerstudio CING den Ex-Polizisten Kyle Hyde erneut in ein verzwicktes Krimiabenteuer - einen Krimi in der Mitte zwischen Buch und Spiel.

In den Splitscreen-Dialogen entscheidet ihr - weiterbohren oder Verhör abbrechen.In den Splitscreen-Dialogen entscheidet ihr - weiterbohren oder Verhör abbrechen.

Last Window - Das Geheimnis von Cape West gehört zu den Spielen, die ganz bewusst auf reißerische Effekte und fesselnde Action verzichten und sich ganz auf eine ausgeklügelte Spielmechanik und eine vielschichtige Story konzentrieren. Ihr schlüpft in die Rolle des 34-jährigen Ex-Polizisten Kyle Hyde, der sich nach seiner Entlassung als Vertreter in Los Angeles durchgeschlagen hat. Ihr übernehmt die Kontrolle über ihn, als er im Dezember 1980 plötzlich rausgeschmissen wird, schlecht gelaunt nach Hause kommt und dann auch noch erfährt, dass der Apartment-Block (das "Cape West" aus dem Titel), in dem er wohnt, abgerissen werden soll.

Ihr werdet euch schnell fragen, ob ihr es hier eigentlich mit einem Videospiel zu tun habt, oder ob ihr nicht doch einen Krimi lest. Dieser Eindruck ist durchaus gewollt: Ihr haltet den DS hochkant wie ein Buch und lest auch dementsprechend viel - hauptsächlich Dialoge, denn wie in jedem waschechten Krimi kommt ihr dem Ziel eurer Ermittlungen nur dann näher, wenn ihr alle Leute mit Fragen löchert. Die Fragen ergeben sich beim Spielen ganz automatisch, indem ihr mit den anderen Bewohnern des Apartment-Hauses ins Gespräch kommt - obwohl ihr anfangs noch keine Ahnung habt, was es überhaupt zu ermitteln gibt. Erst nach und nach beginnt ihr zu ahnen, dass der frühe Tod eures Vaters irgendwie mit der Geschichte des Apartment-Wohnhauses zusammenzuhängen scheint - und mit diesem mysteriösen Auftrag.

Links begutachtet ihr die Spielwelt, rechts bewegt ihr eure Figur.Links begutachtet ihr die Spielwelt, rechts bewegt ihr eure Figur.

Durchdachte Steuerung und optimale Bildschirmaufteilung

Last Window ist ein gutes Beispiel für intelligente Nutzung der Besonderheiten des DS: Beide Bildschirme sind ständig im Einsatz. Auf dem Touchscreen seht ihr den Grundriss des Zimmers, in dem ihr euch gerade befindet, und steuert Kyle, indem ihr mit dem Stylus die Laufrichtung festlegt - ähnlich der Steuerung in den beiden DS-Ablegern der Zelda-Serie. Wer mit dieser Art der Steuerung nicht vertraut ist, wird anfangs vielleicht etwas verwirrt sein, aber das gibt sich schnell.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Sobald es etwas zu untersuchen gilt, leuchtet am unteren Bildschirmrand ein Lupensymbol auf. Wenn ihr es antippt, wechselt der Touchscreen zur Ego-Perspektive und ihr könnt in klassischer Point-and-Click-Manier nach verlorenen Ringen, versteckten Botschaften oder den unbezahlten Rechnungen in eurem Briefkasten forschen. Auf dem gegenüberliegenden Bildschirm ist Kyles Sicht dargestellt: Steuert ihr ihn auf dem Touchscreen über den Grundriss, verändert sich sein Gesichtsfeld entsprechend. Streng genommen ist diese Funktion unnötig, weil man beim Spielen sowieso hauptsächlich auf den Touchscreen konzentriert ist und dieser ja auch zur Ego-Perspektive umschaltet, wenn es was zu entdecken gibt.

Weiter mit: Test Last Window - Cape West - Seite 2

Kommentare anzeigen

South Park - Die rektakuläre Zerreißprobe: Da steckt ein richtiges Spiel drin

South Park - Die rektakuläre Zerreißprobe: Da steckt ein richtiges Spiel drin

Mit großen Namen ist das so eine Sache: Viele Firmen klatschen ihn auf alle möglichen Produkte und warten auf (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Microsoft: Generaldirektorin äußert sich zum Mangel an Exklusivspielen

Viele Spieler finden, dass die Xbox One in den kommenden Monaten zu wenig Exklusiv-Titel spendiert bekommt. Die General (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Last Window - Das Geheimnis von Cape West

Alle Meinungen

Last Window - Cape West (Übersicht)