Test Test PS3 Sengoku Basara: Japan versinkt in bunten Massenschlachten - Seite 2

Die Zwischensequenzen treiben die Story voran.Die Zwischensequenzen treiben die Story voran.

Kleine Sequenzen erhalten die Freundschaft

Kleine Zwischensequenzen in Spielgrafik illustrieren die Levels und den finalen Endkampf, die meisten davon fallen allerdings etwas sehr Slapstick-orientiert aus. Da gibt es den tollpatschigen Vielfraß mit Dämonenbeschützer, der nur durch das Löschen der Kochflamme unter seinem Riesenkessel bezwungen werden kann, den greisen Feldherren mit den üblichen Rückenproblemen oder natürlich auch den sexuell unentschlossenen Typ mit tuffiger Attitüde. Japanophile kommen bei der Inszenierung voll auf ihre Kosten, denn zwischen den dramatisch-ernsten und absurd-komischen Extremen gibt es hier kaum etwas zu sehen.

Schwerter sind sowas von gestern...Schwerter sind sowas von gestern...

Im Heldengang für Ruhe sorgen

Im Kampf stehen euch einige Spezialattacken zur Verfügung, neben den beiden durch Knöpfchengehämmer verkettbaren Standardangriffen. Durch steigende Erfahrung kommen zudem stärkere Special Moves hinzu, die auf die Schultertasten verteilt werden. Wird es dann mal besonders brenzlig, aktiviert man bei voller blauer Leiste den "Basara-Move", eine besonders mächtige Kombination, der gerne mal da Feld auf einen Schlag säubert und auch im chaotischsten Trubel für Ordnung sorgt. Der "Heldengang" dagegen versetzt die Gegner in Zeitlupe und lässt sich durch erfolgreich aufgereihte Niederschläge verlängern.

Spektakulär räumt man mit dieser Kugel die gegnerischen Reihen ab.Spektakulär räumt man mit dieser Kugel die gegnerischen Reihen ab.

Jäger und Boni-Sammler

Ist der Boss dann bezwungen, wird abgerechnet. Die offen herumstehenden oder in kleinen Geheimgassen verborgenen Gegenstände füllen nicht nur Superkräfte und Energie auf, es gibt auch Geld und Gegenstände zu sammeln. Damit lässt sich zwischen den Schlachten neues Zubehör für die jeweiligen Waffen sammeln. Mehr Angriffs-, Defensivkraft oder verstärkte Elementarattacken - hier ist das Feld breit und dem Sammeltrieb keine Grenzen gesetzt. Durch besondere Leistungen, wie das Eliminieren aller feindlichen Truppen oder Aufspüren von Geheimnissen, füllen sich Geldbeutel und Erfahrungsleiste umso schneller.

Weiter mit: Test Sengoku Basara Samurai Heroes - Seite 3

Spaßige Massenschlägerei mit Verlusten

One Piece: Pirate Warriors 4 - Spaßige Massenschlägerei mit Verlusten

Stumpfes Einprügeln auf unendliche Wellen von Klonkriegern, immergleiche Aufträge und geringwertige Beute, die (...) mehr

Weitere Artikel

Nur noch heute 15 Prozent auf alle Games bei Thalia

Wenn ihr auch der Meinung seid, dass man nie genug zum Zocken haben kann, dann gibt es gute Neuigkeit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Sengoku Basara - Samurai Heroes
Cun14
88

von Cun14 (155)

Rouru1996
90

von Rouru1996 (6) 2

Alle Meinungen

Sengoku Basara Samurai Heroes (Übersicht)
* Werbung