Test Test PS3 SAW II: Lässt Blut und Spielspaß gefrieren - Seite 2

Ihr kämpft nur noch in geskripteten Sequenzen per Reaktionsspielchen.Ihr kämpft nur noch in geskripteten Sequenzen per Reaktionsspielchen.

Verändertes Kampfsystem

Wie im ersten Teil mimt ihr nacheinander verschiedene Personen, die von Jigsaw eingesperrt wurden, weil sie sich niederträchtig gegenüber Mitmenschen verhalten haben. Um aus ihren Gefängnissen zu fliehen, müssen sie sich einer großen Prüfung unterziehen. Bereits das erste Reaktionsspielchen ist SAW-typisch inszeniert - ihr operiert euch einen Schlüssel aus dem Kopf, indem ihr unter dem Augapfel einen Schnitt ansetzt. Spielerisch sind solche Sequenzen eher mau, ihr müsst zum richtigen Zeitpunkt die entsprechenden Tasten drücken.

Dennoch ist das Entkommen von einigen Game-Over-Bildschirmen begleitet: Knappe Zeitlimits, wenig Speichermöglichkeiten und die hakelige Steuerung (bei den Balance-Abschnitten) kratzen am Nervenkostüm - das ständige Neustarten kommt angesichts der Flut an zu leichten Spielen ungewohnt vor.

SAW steht für fiese Fallen - die findet ihr auch im Spiel wieder.SAW steht für fiese Fallen - die findet ihr auch im Spiel wieder.

Die (zu kleine) Spielwelt

Saw 2 - Flesh And Blood macht den gleichen Fehler wie sein Vorgänger: Alles wird wiederholt. Das ist in den guten (Jigsaw-)Momenten nicht verkehrt, fällt aber in der spielerischen Enge unangenehm auf. Denn die Levels sind sehr klein, schlauchig und erlauben immer nur dann eine Aktion, wenn es das Programm vorsieht.

Trotzdem macht SAW 2 dank spannender Atmosphäre innerhalb der an die Filme angelehnten Schauplätze Spaß. Zumal ihr zahlreiche Sammelgegenstände aufstöbert und Akten wie Tonbänder mehr über die SAW-Protagonisten verraten. Doch auch hier stolpert ihr wieder einmal über alles Sammelbare. Die Reduktion auf wenig Räumlichkeiten kann zwar mit dem Gefängnis-Motiv gut erklärt werden (viele Türen sind verschlossen), hemmen letztlich aber den Trieb nach Erkundung und Neugierde. Eine Öffnung der Spielwelt hätte SAW 2 gut getan.

Pro:

  • spannende Atmosphäre
  • fordernde Puzzles
  • Tobin Bell als Jigsaw
  • gelegentliche Splattereffekte
  • ungeschnitten

Contra:

  • schwache Grafik
  • keine deutsche Sprache
  • schlauchiges Leveldesign

Bewertung von Philip Ulc

SAW 2 bewegt sich in die richtige Richtung und setzt weniger auf plumpe Third-Person-Action als auf geruhsame Adventure-Momente. Das passt zur Filmvorlage und hebt das Spiel ab. Dennoch tappt das unschön texturierte Spiel in die gleichen Fettnäpfchen der Spielmechanik wie sein Vorgänger: zu viel wird wiederholt. Was in den ersten Spielminuten und Stunden spannend ist, verpufft beim zweiten oder dritten Aufeinandertreffen. Schließlich latscht ihr nur noch die engen Räume ab, löst die meist kniffligen Rätsel und freut euch auf das Entkommen. Auf einen Multiplayer oder ähnliches verzichtet SAW 2 glücklicherweise, doch so bleibt nach einmaligen Durchspielen nur der "wahnsinnige" Schwierigkeitsgrad. Das ist dann doch zu wenig.

65

spieletipps meint: Horror-Adventure im düsteren Filmsetting und kniffligen Rätseln, aber mit vielen Wiederholungen in kleiner Spielwelt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Testet euer Pixelwissen!

Alt oder nur Retro-Look? Testet euer Pixelwissen!

Seitdem der Indie-Markt boomt, erscheinen immer wieder coole, neue Spiele in oldschooliger Pixeloptik. Doch wie nah sind (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel
13 Spiele, die unbedingt dabei sein müssen

Unsere Community hat entschieden: Auf einer PS2 Mini sollte auch GTA: San Andreas vorinstalliert sein.Mini-Konsolen (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Saw 2 - Flesh And Blood
ralfos
69

von ralfos (5)

killzoneliberation
60

von killzoneliberation (8)

Alle Meinungen

Saw 2 - Flesh And Blood (Übersicht)