Test Test PS3Gran Turismo 5: Der König aller Rennspiele

von Thomas Stuchlik (24. November 2010)

Unerwartete Einblicke: Realaufnahmen von Bergbau, Hochöfen, Werkshallen, einer Karosserieproduktion und einer Montagehalle - das Intro von Gran Turismo 5 inszeniert spektakulär die Entstehung eines Automobils vom Eisenabbau bis zur Auslieferung. Bereits hier wird klar, dass den Spieler etwas Großes, etwas Allumfassendes erwartet - ein Titel auf den Fans ungeduldig seit fünf Jahren warten mussten. Doch nun ist es endlich so weit!

Bevor ihr in noblen Sportwagen Platz nehmt, steht ein gutes Stück Arbeit an.Bevor ihr in noblen Sportwagen Platz nehmt, steht ein gutes Stück Arbeit an.

Spielstart - Ganz unten auf der Karriereleiter

Doch bis euch die Rennwelt in Gran Turismo 5 zu Füßen liegt, steht ein langer und harter Weg bevor. Denn zum Start eurer großen Karriere braucht ihr einen fahrbaren Untersatz, den ihr mit dem geringen Startkapital von 20.000 Credits erst einmal finden müsst. Der Weg zum Autohändler ist ernüchternd - hochpolierte Sportwagen bekannter Marken wie Ferrari, Lamborghini, Jaguar, Lotus, Pagani oder McLaren kosten ein Vielfaches des vorhandenen Budgets. Anders als in Need for Speed - Hot Pursuit müsst ihr viele Autos erst erspielen. So bleibt nur der Gebrauchtwagenmarkt, der dank ständig wechselndem Sortiment für jeden Geschmack etwas parat hält.

Dieses Video zu GT 5 schon gesehen?

Ein alter Kompaktwagen reicht für die ersten Ausfahrten auch aus - als Führerschein-Neuling ist man ja auch nicht wählerisch! Zu Beginn sind wir nur für die Anfängerserie zugelassen. In Cups wie der 'FF-Challenge' für Fronttriebler oder dem Leichtgewichtsrennen lassen sich die ersten Sporen verdienen. Doch die dürftigen Preisgelder lassen uns nach mehr dürsten.

Das große Fahrerfeld verspricht mehr Spannung in den Rennen.Das große Fahrerfeld verspricht mehr Spannung in den Rennen.

Erfahrung(spunkte) für jeden Kilometer

Für absolvierte Rennen erhaltet ihr Erfahrungspunkte, mit der ihr eure Fahrerstufe steigert. Diese ist Voraussetzung zur Teilnahme fortgeschrittenerer Wettbewerbe und auch für Fahrzeuge: Eine Dodge Viper beispielsweise setzt Stufe 10 voraus, die Rennwagen bereits Stufe 22. Ebenso schalten sich so neue Spezial-Wettbewerbe wie das Kartfahren, die NASCAR-Serie oder das Rallye-Fahren frei. Das sorgt für viel Abwechslung im Rennfahrer-Alltag.

Die eigentlichen Rennen fielen dank größerem Fahrerfeld im Vergleich zu den Vorgängern spannender aus: So nehmen meist 12 Wagen am Wettbewerb teil, deren Fahrer mit mehr Intelligenz als in Gran Turismo 4 gesegnet wurden. Die Computerpiloten duellieren sich gegenseitig und fliegen öfter von der Strecke ab. Dennoch bleiben sie stur, sobald ihr vorbei wollt oder im Weg seid. Unüberlegte Fahrmanöver können schnell im Kiesbett enden.

Weiter mit: Test GT 5 - Seite 2

Welcher Publisher wärt ihr?

Persönlichkeitsquiz | Welcher Publisher wärt ihr?

Sie bescheren uns Spiele, entlocken uns Emotionen, erfüllen uns mit Freude, bringen uns zur Weißglut oder (...) mehr

Weitere Artikel

Neuer Trailer zum Spiel von Platinum Games

Babylon's Fall | Neuer Trailer zum Spiel von Platinum Games

Nach einer langen Zeit des Schweigens haben Square Enix und Platinum Games ein neues Video zu Babylon's Fall pr (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Gran Turismo 5

dartpower170
80

Welcome Back to Buisness GT5

von dartpower170 3

UnitGamerX
80

Die gute alte Rennsportsimulation

von UnitGamerX (4) 2

Alle Meinungen

GT 5 (Übersicht)
* Werbung