Test Test PC Command & Conquer 3: Tiberium Wars - Seite 2

Aus einer FilmsequenzAus einer Filmsequenz

Typisch "C&C"

Der Ablauf des Spieles ist absolut typisch "C&C", mit allen Zutaten, die zu einem Spiel aus dieser Reihe gehören. Das sind vor allem mal die zwar trashigen, aber irgendwie trotzdem faszinierend gemachten Filmsequenzen des Spiels mit echten Schauspielern. Insgesamt enthält das Spiel über 90 Minuten Filmsequenzen, in denen die Story des Spiels spannend und mit viel Atmosphäre erzählt wird. Eingebettet ist das Ganze in hervorragend inszenierte Kampagnen mit spannenden, aber manches mal zu einfachen Missionen, die sehr abwechslungsreich gestaltet wurden. Die meisten der jeweils 17 Missionen der GDI und Nod Kampagne laufen nach dem bewährten Muster ab. Ihr errichtet eine Basis, verteidigt sie gegen den angreifenden Gegner und baut nebenher einerseits die Basis aus und eine möglichst schlagkräftige Armee auf. Mit der erfüllt ihr dann die Missionsziele. Neben den storyrelevanten Aufgaben gibt es immer noch Bonusziele, außerdem erweitert sich die Karte in einigen Missionen mit der Erfüllung einer Aufgabe und es kommen neue Ziele hinzu, die ihr ebenfalls noch erfüllen müsst.

Eine gewaltige ExplosionEine gewaltige Explosion

Sehr ausgewogen

Ein paar wenige, dafür aber sehr spannende Levels gibt es, in denen ihr keine Basis baut und mit einer fest vorgegebenen Truppenanzahl bestimmte Aufgaben erfüllen müsst. Ebenfalls typisch für ein "C&C" Spiel ist das extrem ausgewogene Truppenbalancing. Obwohl Nod und die GDI im Grunde die selben Gebäude besitzen, haben sie stark unterschiedliche Einheiten, die aber extrem gut ausbalanciert sind. Letztendlich hat keine der drei Gruppen des Spiels einen Stärkevorteil, sie spielen sich nur alle etwas anders. Zudem ist das Ganze nach dem Schere-Stein-Papier Prinzip aufgebaut. Jede Einheit hat ihre Stärken und Schwächen. Nur mit einem ausgewogenen Einheitenmix ist man erfolgreich. Zudem hat jede der drei Gruppen Spezialeinheiten wie z. B. die Ionenkanone der GDI oder das extrem teure Mutterschiff der Scrin. Außerdem verfügen die meisten Einheiten über sogenannte Spezialtalente. Nod Bugys können z.B. mit einen EMP-Stoß Gebäude lahm legen und mit GDI Truppentransportern dürft ihr Engpässe verminen. So entstehen zwar recht schnell, teilweise sogar hektische aber stets auch recht taktische Schlachten.

Dieses Video zu C&C 3 schon gesehen?

Weiter mit: Test C&C 3 - Seite 3

Pokémon: Wie ich 40 Stunden lang mein Glück nicht merkte

Pokémon: Wie ich 40 Stunden lang mein Glück nicht merkte

In Pokémon Mond habe ich mein Glück erst ganz am Ende begriffen. Bildquelle: Getty Images / Deagreez, (...) mehr

Weitere Artikel

NPC wird zum Drachenblut, Community ist begeistert

Skyrim-Held bekommt unerwartete Konkurrenz.In The Elder Scrolls 5: Skyrim spielt ihr das sagenumwobene Drache (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Command & Conquer 3 - Tiberium Wars
Karkume
83

von Karkume (6)

Alle Meinungen

C&C 3 (Übersicht)
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website