Test Test NDS Kingdom Hearts - Re:coded - neuer Disney-Kitsch aus Japan - Seite 2

In einer Plattform-Sequenz nähert sich der hüpfender Held dem Boss der Stadt Traverse.In einer Plattform-Sequenz nähert sich der hüpfender Held dem Boss der Stadt Traverse.

Alles, was das Genre hergibt

So dekliniert Re:coded im Laufe der ersten Spielhälfte so ziemlich jede Puzzle-Art und Spielmechanik durch, die innerhalb der Grenzen eines Action-Rollenspiels möglich ist. In der Stadt Traverse sucht ihr anfangs noch recht klassisch nach den drolligen Drillingen Tick, Trick und Track, besteht gegen Ende aber einige seitlich ablaufende Plattformpassagen und einen 3D-Ballerbosskampf mit einer aus REZ beziehungsweise Panzer Dragoon bekannten Aufschalt-Zielfunktion.

Dieses Video zu KH Re:coded schon gesehen?

Später bestreitet ihr mit Herkules und Final Fantasy 7-Kultheld Cloud ein komplettes Kapitel mit klassischen Rundenkämpfen. Durch die gruselige Hollow Bastion sollt ihr euch schließlich ganz ohne Waffen arbeiten, lediglich unterstützt von Magier Donald und Schildträger Goofy, denen ihr in Echtzeit Ziele zuweist. Weitere Wegpunkte sind die Gärten der Herzkönigin aus Alice im Wunderland und Aladdins Morgenlandreich Agrabah. Beide laden mit Bonuszielen und Nebenmissionen zum wiederholten Besuch. Das letzte Spieldrittel trübt den Gesamteindruck von Re:coded dann etwas, da die Entwickler hier nur noch bekannte Orte wiederholen und sich lediglich der Anspruch der Kämpfe merklich hebt. Trotzdem überwiegt am Ende die Erinnerung an ein gelungenes Kaleidoskop aus Spielelementen, von denen keines wirklich neu ist, deren andauernd neue Zusammenstellung aber ungemein unterhaltsam wirkt.

Kommandos und Schlüsselschwert-Spezialattacken bestimmen Soras Kampfmanöver.Kommandos und Schlüsselschwert-Spezialattacken bestimmen Soras Kampfmanöver.

Charakterentwicklung als mächtig motivierende Matrix

Egal welche spielmechanische Rezeptur Re:coded gerade anwendet, überall sammelt ihr Objekte auf, die mal aus Blöcken, mal in Form von Monsterbeute oder als Belohnung eines Systemkern-Kerkers den Weg in Soras Inventar finden. Je nach Beschaffenheit baut ihr eure gesammelten Komponenten dann in Daten-Soras Charaktermenü, das als dreifach unterteilte Matrix das Hacker-Flair des Spiels aufgreift.

So legt ihr Rüstzeug oder verschiedene Schlüsselschwerter in der Ausrüstungs-Matrix an. Angriffskommandos und Zaubersprüche werden in die Kommando-Matrix eingesetzt, die ihr im Kampf mit der X-Taste aktiviert. Wie in früheren Serienteilen wächst durch den Gebrauch von Spezialattacken deren Erfahrungslevel und einzelne Kommandos lassen sich zu neuen, mächtigeren Attacken kombinieren.

Weiter mit: Test KH Re:coded - Seite 3

Bei diesem Shooter bleibt kein Auge trocken!

Doom: Eternal | Bei diesem Shooter bleibt kein Auge trocken!

Die Legende kehrt zurück: Seit 1993 steht Doom als Synonym für Ego-Shooter. Nach dem 2016 erfolgten Reboot der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel
reduziert automatische Updates, um das Internet zu entlasten

Die Corona-Krise ist auch ein Stresstest für unsere Internetleitungen. Steam beschränkt nun seine au (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Kingdom Hearts - Re:coded
BubbleGumPlayer133
70

von BubbleGumPlayer133 (3)

-Klonkrieger-
90

von -Klonkrieger- (16)

Alle Meinungen

KH Re:coded (Übersicht)
* Werbung