Test Magicka - Seite 3

Pro:

  • hübsche Präsentation
  • toller "Nerd"-Humor
  • zahlreiche Zauberkombinationen
  • im Koop-Modus ein Spaßgarant
  • lange Spielzeit
  • Kostet nur € 16,99 (Link zu Amazon)

Contra:

  • frustrierender Solomodus
  • keine Speicherpunkte
  • schwankender Herausforderungsgrad
  • schwammige Gamepad-Steuerung

Meinung von Sandra Friedrichs

Ich habe nichts gegen schwere Spiele. Allein bei Raskulls und Super Meat Boy nahm ich dutzende Versuche auf mich, einen Spielabschnitt zu schaffen. Doch Magicka ist für mich allein zu viel des Guten: Solisten kämpfen gegen dieselbe Zahl von Monstern, die auch im Koop-Modus anzutreffen ist. In Kombination mit dem nicht vorhandenen Speichersystem macht sich schnell Frust breit, die die Lust auf den Titel nach kürzester Zeit verfliegen lässt.

Ich empfehle Einzelkämpfern daher, ihre Online-Scheu abzulegen und sich einem Team anzuschließen. Die lustige Handlung und vor allem die facettenreichen Zauberkombinationen machen Magicka zu einem besonderen Erlebnis, in das ich gerne etliche Stunden gesteckt habe.

78

meint: Magicka bietet ein abwechslungsreiches und humorvolles Zauberabenteuer, dessen Funke allerdings nur im Mehrspielermodus überspringt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Trump oder Videospiel-Bösewicht, wer hat diese Sätze gesagt?

Trump oder Videospiel-Bösewicht, wer hat diese Sätze gesagt?

Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, ist nicht gerade bekannt für seine Eloquenz. Vielmehr (...) mehr

Weitere Artikel

PUBG: Blaue Zone wird im nächsten Patch noch gefährlicher

PUBG: Blaue Zone wird im nächsten Patch noch gefährlicher

Die Entwickler des „Battle Royale“-Shooters Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) verraten in einem aktuelle (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Magicka (Übersicht)