Test Kehrmaschinen-Simulator 2011: Dreck gehört auf die Müllhalde

von Dennis ter Horst (19. April 2011)

Der Landwirtschaftssimulator war ein Verkaufsschlager. Auf diesen Zug springen auch heute noch weitere Spiele auf. Mit dem Kehrmaschinen-Simulator 2011 kommt schon wieder eine neue Simulation aus dem Arbeitsalltag auf den Markt. Diesmal heißt es, die Straßen von Sauberhausen rein zu halten und jeglichen Schmutzfleck zu beseitigen. Klingt ja nach einem spannenden Tag.

Mit diesem Gefährt startet ihr euer Reinigungsunternehmen.Mit diesem Gefährt startet ihr euer Reinigungsunternehmen.

Was wären unsere schönen Städte ohne ein gutes Reinigungssystem? Die Straßen wären dreckig, die Mülltonnen überfüllt und keiner hätte auch nur Lust bei Sonnenschein in den Park zu gehen. Schön, dass es Firmen gibt, die mit ihren orangenen Reinigungsfahrzeugen die Straßen säubern und den Müll wegschaffen. Darum geht es auch in Astragons Kehrmaschinen-Simulator 2011. Entwickelt hat das Spiel TML Studios, die zum Beispiel bereits an Titanic - Der Tauchfahrt-Simulator werkelten.

Am Anfang des Spiels startet ihr auf dem Hof vor eurem Büro. Ihr habt soeben eure eigene Reinigungsfirma in Sauberhausen eröffnet und seid für eure ersten Aufträge bereit. Geht dazu ins Büro und werft einen Blick in euer Postfach. Dort habt ihr Einsicht in eure Aufträge, wobei ihr immer nur einen auf einmal annehmen könnt. Bevor ihr eure aktuelle Aufgabe nicht beendet habt, bekommt ihr keine neue.

Dieser Dreck lässt sich durch eure Wasserdüsen leicht lösen.Dieser Dreck lässt sich durch eure Wasserdüsen leicht lösen.

Der Schmutz muss weg

Bevor ihr die Straßen reinigt, erklärt euch das Spiel Schritt für Schritt erklärt eure Geräte. Hier sitzen also auch Anfänger nicht auf dem Trockenen. Eine so genaue Einführung wäre zum Beispiel beim Landwirtschafts-Simulator 2011 ebenfalls wünschenswert gewesen. Allerdings ist die Steuerung überraschend komplex, da ihr viele Tasten benötigt. Anfangs kommt ihr also um den ein oder anderen Blick in die Steuerungsoptionen nicht herum.

Habt ihr gelernt, wie ihr die Straßen säubert, Benzin und Wasser nachtankt und euren Füllbehälter ausleert, könnt ihr loslegen. Meistens sollt ihr Schmutz am Fahrbahnrand beseitigen. Mal verlangt euer Auftraggeber eine Nassreinigung, manchmal genügt eine Trockenreinigung. Wenn es sich zum Beispiel um Gras handelt, braucht ihr die Wasserdüsen nicht einschalten, wogegen Zement schon eine Menge Wasser benötigt, bis er sich löst.

Weiter mit: Test Kehrmaschinen-Simulator 2011 - Seite 2

Kommentare anzeigen

Die unfairsten Waffen im "Call of Duty"-Multiplayer

Die unfairsten Waffen im "Call of Duty"-Multiplayer

Der Multiplayer-Modus ist für viele "Call of Duty"-Spieler das Salz in der Suppe. Während ihr die Kampagne (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

PlayStation Plus: Jahresmitgliedschaft für kurze Zeit im Preis reduziert

PlayStation Plus: Jahresmitgliedschaft für kurze Zeit im Preis reduziert

Passend zum bevorstehenden Weihnachtsgeschäft senkt Sony den Preis für 12 Monate PlayStation Plus um 25 Proze (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kehrmaschinen-Simulator 2011 (Übersicht)