Test Naruto Shippuden: Kizuna Drive: Vier Ninjas, ein Team. Fett!

von Roland Mühlbauer (02. April 2011)

Das neueste Naruto-Spiel überrascht mit einer eigenständigen Geschichte und einem kooperativen Vierspielermodus. Trotzdem bleiben eure Aktionen auf das beschränkt, was Ninjas nun mal am allerbesten können: Kämpfen!

Acht Fäuste für ein Jutsu.Acht Fäuste für ein Jutsu.

Ein neunschwänziger Dämon hat ein Dorf verbrannt. Weil Narutos zweite Natur ebenfalls eine neunschwänzige Kreatur ist, gerät sein Heimatdorf Konoha als Aggressor in Verdacht, und schon schnappen sich aus Rache Entführer die ersten Ninjas aus Konoha. Ehrensache, dass Naruto und seine Freunde der Sache auf den Grund gehen, die anderen Ninjas retten und die Entführer schnappen möchten. Bis sie dieses Ziel erreichen, vergehen 17 obligate Hauptmissionen und 60 freie Nebenmissionen. Letztere könnt ihr auch im Mehrspielermodus absolvieren.

Das Besondere an diesem Naruto Shippuden - Kizuna Drive: Ihr zieht in den 3D-Arealen stets zu viert los, entweder mit drei vom Programm gesteuerten Kumpels, oder mit Freunden aus Fleisch und Blut, so sie über PSPs, dieses Spiel und genug Zeit verfügen. Zweiteres ist freilich spaßiger und vor allem effektiver, weil die KI-Recken nur zu gerne Löcher in die Luft schlagen und auch mal zurück bleiben, statt euch zu unterstützen. Vor den Missionen wählt ihr noch aus insgesamt 16 Ninjas die vier Charaktere für eure aktuelle Truppe aus. Sinnvollerweise sollten auf Angriff getrimmte Helden wie Kakashi von Heilern wie Sakura Unterstützung erhalten. Außerdem könnt ihr eure Ninjas mit Schriftrollen ausrüsten, die Angriff, Gesundheit oder Chakra steigern oder euch immun gegen Einflüsse wie beispielsweise Gift machen.

Teamangriff: Hier macht ein Feind die Runde.Teamangriff: Hier macht ein Feind die Runde.

Nach friedlichen Konfliktlösungen suchen? Von wegen!

Auch dieses Naruto-Spiel hält sich an eine eiserne Regel der Vorgänger Naruto Shippuden Ultimate Ninja Heroes 3: Ihr dürft und sollt auf die Gegner und Tasten einhämmern, bis euch die Finger glühen. Um ein wenig Abwechslung ins Kampfsystem zu bringen, haben sich die Entwickler aber ein paar Feinheiten ausgedacht: Neben den normalen Angriffen ist eine weitere Taste für Spezialangriffe reserviert. Dies können Attacken mit Wurfsternen und Bomben sein, oder auch sogenannte Jutsus. Das sind mächtige Spezialmanöver, die blaue Chakra-Energie verbrauchen. Diese Energie wiederum könnt ihr in ruhigen Momenten per Druck auf eine weitere Taste wieder aufladen, währenddessen seid ihr allerdings wehrlos.

Durch wiederholte Attacken tanzen den Gegnern manchmal Sterne vor Augen; dann ist die Zeit gekommen für Teamarbeit, mit gutem Timing könnt ihr euer Opfer wie einen Punchingball zwischen euch hin und her schicken und ihm schließlich einen umso mächtigeren Hieb versetzen, je länger ihr ihn vorher in der Runde gehalten habt; aber ein falscher Tastendruck, und ihr erhaltet stattdessen selbst massiven Schaden. Auch eure Umgebung könnt ihr in den Kampf einbeziehen und die Feinde in Abgründe stürzen oder an Felswände schmettern. Mit etwas Glück lockt ihr die Kontrahenten auch in selbstgelegte oder bereits von vornherein vorhandene Fallen.

Weiter mit: Test Naruto Shippuden - Kizuna Drive - Seite 2

Kommentare anzeigen

10 Videospiele, die euch bestrafen, wenn ihr im leichtesten Modus spielt

10 Videospiele, die euch bestrafen, wenn ihr im leichtesten Modus spielt

Es gibt Spiele, die verlangen einfach das Härteste von euch. Oft folgt die einfachste Lösung: Die (...) mehr

Weitere Artikel

Gewinnspiel: Beschenkt euch selbst mit der PS4 im Jubiläums-Design mitsamt PlayLink Partybox

Gewinnspiel: Beschenkt euch selbst mit der PS4 im Jubiläums-Design mitsamt PlayLink Partybox

Was ist in der Box? WAS IST IN DER BOOOOOOOX????!?!!?!?!?!?? Wir wissen, dass ihr gerne schöne Sachen gewinnt. Gl&u (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Naruto Shippuden - Kizuna Drive

Alle Meinungen

Naruto Shippuden - Kizuna Drive (Übersicht)