Test Test PSP - Seite 2

Attacken im EX-Modus kontert ihr neuerdings mit Kampfassistenten.Attacken im EX-Modus kontert ihr neuerdings mit Kampfassistenten.

Neue Kampfassistenten im Ring

So spielen sich die Dissidia-Kämpfe wie im Vorgänger: prächtig, taktisch fordernd aber ungenau. Durch die neuen Hilfeangriffe bekommt die ohnehin schon komplexe Spielmechanik noch ein paar Zahnräder mehr verpasst. So kontert ihr nun Angriffe im bekannten EX-Modus, indem ihr im rechten Augenblick einen computergesteuerten Partner für ein paar Augenblicke in den Kampf ruft.

Habt ihr genügend Mutpunkte gesammelt, dürft ihr nämlich einen vorher festgelegten Kumpan zu Hilfe holen. Um dieses Spielgerüst herum zimmert Square Enix mit einer Vielzahl von Ausrüstungsgegenständen und frei belegbaren Kampfkommandos ein vielschichtiges Prügel-Rollenspiel. Im Gegensatz zu den neuen Charakteren und Einstellungsmöglichkeiten (zum Beispiel einer alternativen Kampfsteuerung mit Rollenspiel-Menüs) bleibt die Hintergrundgeschichte enttäuschend schwach.

Neue Helden auf dem Weg ins Abenteuer.Neue Helden auf dem Weg ins Abenteuer.

So sehen Helden aus - freudiges Wiedersehen

Dabei gewinnt die wüst zusammengetackerte Alibigeschichte um den ewigen Zwist von Chaos und Cosmos sofort an Attraktivität, wenn euch nostalgische Erinnerungen mit dem einen oder anderen Serienteil verbinden. Anhänger von Final Fantasy freuen sich nämlich über zahlreiche Anspielungen auf die fünfzehnjährige Seriengeschichte. Allen voran die neun neuen Kämpfer tragen hierzu bei.

So frohlocken gerade Fans älterer Serienteile, wenn Freigeist Laguna Loire (Final Fantasy 8) Lightning (Final Fantasy 13) permanent blöd von der Seite anlabert. 16bit-Veteranen bewundern die dreidimensionalen Wiedergeburten der harten Jungs Kain (Final Fantasy 4) und Gilgamesh (Final Fantasy 5). Liebhaber von Teil 7 ergötzen sich an Boxerbraut Tifa und Blumenmädchen Aerith. Aerith schaltet ihr als Unterstützungs-Charakter frei, falls ihr den optionalen Prolog (Dissidia Duodecim Prologus Final Fantasy) im Playstation Network kauft. Beschwörerin Yuna (Final Fantasy X), Luftpirat Vaan (Final Fantasy 12) und Elvaan-Held Prishe (Final Fantasy 11) runden die Kämpferriege ab. Zusätzlich stehen sämtliche Figuren aus dem ersten Dissidia zur Wahl.

Weiter mit: Test Dissidia Duodecim FF - Seite 3

Das Spiel geht einen riskanten Weg

Metro - Exodus: Das Spiel geht einen riskanten Weg

Ein gewagter Schritt: Im vorläufig letzten Teil der Metro-Reihe entfernt sich das Spiel beinahe gänzlich von (...) mehr

Weitere Artikel

Vier weitere Naruto-Charaktere enthüllt

Jump Force: Vier weitere Naruto-Charaktere enthüllt

Das Anime-Ensemble in Jump Force wird um die nächsten vier Kämpfer ergänzt. In einer Pressemittei (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Dissidia 012 Duodecim - Final Fantasy

andreidsnova
99

Einfach nur super

von andreidsnova

Darkgrudge
91

Fans greifen hier beherzt zu

von Darkgrudge (51)

asdfwertist
97

Alle Meinungen

Dissidia Duodecim FF (Übersicht)
* gesponsorter Link