Forza 4: Mit Edel-Wagen auf der Überholspur - Seite 2

(First Facts)

  • 80 Autohersteller
  • 500 akurat umgesetzte Wagen
  • 100 Streckenkombinationen
  • konsequente Kinect-Unterstützung
  • überzeugende Optik
  • umfassender Online-Modus

Meinung von Thomas Stuchlik

Grafisch wie spielerisch will der Titel die Rennspielkrone wieder auf die hauseigene Xbox 360 holen. Und vieles spricht dafür: Forza 4 ist scheinbar das Rennspiel für jedermann - vom Profifahrer bis zum Unerfahrenen. Kinect-Unterstützung, glänzende Grafikeffekte und riesiger Fuhrpark machen Lust auf mehr. Die umfangreiche Karriere soll diesmal um die ganze Welt führen. Die Entwickler sprechen zwar von einer 'revolutionären Auto-Erfahrung', für mich klingen die bisher bekannten Fakten abgesehen von Kinect aber eher nach sinnvoller Erweiterung - was nichts Negatives bedeuten muss. Der Vorgänger bot bereits ein ausgereiftes Rennerlebnis, da kann Teil 4 nur wenig falsch machen. Microsofts Vorzeige-Raserei will vor allem der Konkurrenz von Gran Turismo und Need for Speed das Fürchten lehren, doch erst im Herbst wissen wir mehr.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Es sollte ein Aufbruch in eine neue Galaxie werden, stattdessen war es ein Sturz in eine Singularität. Mass Effect (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in der Kalenderwoche 47

Das erscheint in der Kalenderwoche 47

Es wird kälter und kälter. Eigentlich solltet ihr durch die letzten Wochen genügend Krams bekommen haben (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Forza 4 (Übersicht)