Test Test 360 Virtua Tennis 4: Ins Seitenaus gespielt - knappe Niederlage

von Philip Ulc (Mittwoch, 04.05.2011 - 09:38 Uhr)

Rund einen Monat nach Take 2s Simulations-König Top Spin 4 schlägt Arcade-Prinz Virtua Tennis 4 auf. Segas Sportspiel bleibt dabei unter der Netzkante hängen - Punktgewinn für die Konkurrenz.

Netzspieler sind im Vorteil und erzielen deutlich leichter Punkte als von der Grundlinie.Netzspieler sind im Vorteil und erzielen deutlich leichter Punkte als von der Grundlinie.

Um die Spannung vorweg zu nehmen: Take 2s Top Spin 4 ist gegenüber Segas Virtua Tennis 4 das bessere Spiel. Segas Filzball-Jagd setzt dank Arcade-Anspruch mit zwar intuitiver, aber taktisch wenig zu gebrauchender Steuerung auf Spaß für und mit Anfängern. Drei Knöpfe für harte Schläge, Lobs und Slice reichen aus. Je länger ihr drückt, desto härter wird der Schlag. Neu: der Superschlag, ein besonders kräftiger Schlag, der aber keinen Punkt garantiert. Diesen schaltet ihr mehrmals in einem Match durch erfolgreich platzierte Bälle frei.

Neben einem Arcade-Modus und Einzelspiel arbeitet ihr euch in der Karriere mit einem selbst erstellten Spieler die Weltrangliste hoch. Ähnlich einem Würfelspiel fahrt ihr Stationen ab und meistert Minispiele, die euch mit Erfahrungspunkten belohnen oder spielt kleine Turniere. Insgesamt ist die Karriere wenig dynamisch und auch spieltechnisch öde: Ihr tretet immer nur in Zwei-Satz-Matches ohne Tie-Break an.

Weiter mit: Test Virtua Tennis 4 - Seite 2

Meistert ihr das ultimative Quiz?

GTA | Meistert ihr das ultimative Quiz?

Ihr haltet euch für absolute GTA-Fans und kennt die Spiele in- und auswendig? Dann stellt euer Wissen unter Beweis (...) mehr

Weitere Artikel

behebt endlich mysteriösen Pilz-Bug

Super Mario 3D All-Stars behebt 13 Jahre alten Bug.Dataminer haben in Super Mario Galaxy und Super Mario Gal (...) mehr

Weitere News

Virtua Tennis 4 (Übersicht)