Top 10 Download-Spiele - Folge 004 - Platz 5: The Fancy Pants Adventure und Platz 4: Trouble Witches Neo

(Special)

Der charmante Flash-Grafikstil passt zum dynamischen Spielgefühl.Der charmante Flash-Grafikstil passt zum dynamischen Spielgefühl.

Platz 5: The Fancy Pants Adventure (PSN, XBLA, ca. 10 Euro)

Worum geht's? Auf den ersten Blick sieht Fancy Pants Adventures wie ein klassischer 2D-Hüpfer aus. Doch dieser Eindruck täuscht! Bei der aufgemöbelte Umsetzung eines beliebten Flash-Spiels geht es weniger um präzise Sprünge, als um dynamische Sprints durch anspruchsvoll angelegte Levels. Alleine oder mit drei Mitspielern wetzt ihr durch charmant gezeichnete Stufen. Dabei seid ihr stets auf der Jagd nach einer neuen Bestzeit. Veteranen erinnert das vielleicht an den SNES-Klassiker Unirally , Spaß haben sie daran genauso wie unerfahrene Neulinge.

Fazit: Hinter der einfachen Hülle verbirgt sich ein ebenso spaßiger wie überraschender Kern: Es erwartet euch eine Art Rennspiel, kein Hüpfer der alten Schule.

Sprites über Sprites in allen Farben dieser Welt.Sprites über Sprites in allen Farben dieser Welt.

Platz 4: Trouble Witches Neo (XBLA, ca. 10 Euro)

Worum geht's? Wie so manches aktuelle Download-Spiel begann auch Trouble Witches Neo! als Amateurprojekt einiger talentierter Japaner. Dann nahm es SNK Playmore unter seine Fittiche und brauchte es zuerst in die Spielhallen und jetzt auf Xbox Live Arcade. In der bunten Ballerei spielt ihr eine von diversen Lolita-Hexen und schießt euch durch knifflige, mit Gegnern und Geschossen gespickte Levels. Der Clou ist hier ein Kraftfeld das ihr auslöst: Das verlangsamt gegnerische Schüsse und hilft euch, hohe Punktzahlen einzufahren. Einsteiger sollten aber aufpassen: Trouble Witches Neo! richtet sich eher an erfahrene Baller-Profis die auch in der größten Hektik einen kühlen Kopf zu bewahren wissen. Die Schussmuster sind allerdings etwas eintönig geraten, kein Vergleich zu Deathsmiles.

Fazit: SNKs Hexentrupp zaubert bunte Levels, ein tolles Punkte-System und jede Menge Action auf dem Bildschirm. Wer gerne ballert, sollte die zehn Euro investieren.

Weiter mit: Platz 3: Nin2-Jump und Platz 2: Section 8: Prejudice

Kommentare anzeigen

Abgestaubt: Wie würde sich das erste Resident Evil heute schlagen?

Abgestaubt: Wie würde sich das erste Resident Evil heute schlagen?

Ein schauriges Herrenhaus, schlurfende Zombies und begrenzte Munition: Resident Evil begründete das Genre des (...) mehr

Weitere Artikel

Black: Criterion-Shooter nun Teil von EA Access

Black: Criterion-Shooter nun Teil von EA Access

Electronic Arts erweitert den Tresor von EA Access. Ab sofort ist der Ego-Shooter Black, der einst für die Xbox un (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht