Test Test Xbox Metal Gear Solid 2: Substance

von mathias (Donnerstag, 22.05.2003 - 21:44 Uhr)

Nachdem Solid Snake schon 2001 mit Metal Gear Solid 2 sein Debüt auf der Playstation 2 gefeiert hat, geht er nun mit Metal Gear Solid 2: Substance auch auf der X-Box auf Jagd nach Terroristen.

Die Geschichte erzählt von einer neuen Superwaffe die auf einem riesigen Tanker versteckt ist. Bei einer Katastrophe sinkt der Tanker und zwei Jahre später wird an diesem Ort eine Reinigungsplattform namens Big Shell errichtet. Die terroristische Gruppierung "Sons of Liberty" nimmt den amerikanischen Präsidenten auf der Reinigungsinsel als Geisel und droht die Einrichtung in die Luft zu sprengen. Um dies zu verhindern bekommt der Spieler als Mitglied der Spezialeinheit "Foxhound" den Auftrag die Verschwörung aufzudecken.

Dieser Auftrag hört sich von der Erzählung her einfach an, um ihn auszuführen braucht der Spieler jedoch viel Geduld und einiges an Fingerspitzengefühl. Das wichtigste bei Metal Gear Solid 2: Substance ist möglichst unerkannt durch die Missionen zu gelangen. Dazu muss man an Wände lang schleichen, sich über Geländer hangeln, um Ecken schauen und die Feinde ausschalten bevor sie Verstärkung alarmieren können. Wenn man einen Gegner ausgeschaltet hat sollte man dessen Körper gut verstecken, da er sonst von seinen Kollegen entdeckt wird und diese den Alarm auslösen.

Weiter mit: Test MGS 2 - Substance - Seite 2

Spaßige Massenschlägerei mit Verlusten

One Piece: Pirate Warriors 4 - Spaßige Massenschlägerei mit Verlusten

Stumpfes Einprügeln auf unendliche Wellen von Klonkriegern, immergleiche Aufträge und geringwertige Beute, die (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebtes AAA-Spiel für kurze Zeit kostenlos

In Zeiten der Corona-Krise solltet ihr auch eure Games-Vorräte aufstocken. Wie praktisch, dass Steam ger (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Metal Gear Solid 2 - Substance

Alle Meinungen

MGS 2 - Substance (Übersicht)
* Werbung