Test Test NDS Ben 10 Ultimate Alien - Fünfter Einsatz für den Superheld - Seite 2

Pro:

  • vielseitige Verwandlungen
  • berühmte Schauplätze
  • viele Angriffsmöglichkeiten
  • wuchtige Superangriffe
  • witzige Sprüche von den Hauptdarstellern
  • das Spiel zur Fernseh-Serie!

Contra:

  • geringer Umfang
  • lieblos animierte Charaktere
  • triste Grafik
  • langweilige Geschichte
  • unspektakuläre Boss-Kämpfe
  • zu wenig Touchscreen-Nutzung

Bewertung von Christian Detje

Ben 10 - Ultimate Alien: Cosmic Destruction - ein wichtigtuerischer Name, hinter dem nicht viel steckt. Nach einer Stunde las ich, ich hätte schon 27 Prozent des Spiels hinter mir. Und das war noch nicht mal eine kurzweilige Stunde. Gäbe es die einigermaßen innovativen Verwandlungen nicht, wäre Ben 10 ein belangloses Standard-Hüpfspiel. Ich kenne viele Nintendo-Spiele aus den 80er-Jahren, deren Levelaufbau kreativer ist. Auch die Grafik hat mich enttäuscht. Die Farben sind blass, die Umgebung wenig detailliert. Die Charaktere sind zu klein, um ansprechende Animationen oder gar Mimik darzustellen. Selbst die Geschichte besteht aus simplen Versatzstücken ("Finde die Artefakte, die über die ganze Welt verstreut sind, um die fiesen Aliens aufzuhalten!"), nur scheinbar aufgelockert durch langweilige Standbilder.

57

spieletipps meint: Viel zu kurzes Hüpfspiel mit einigen guten Ideen, die aber die miese Grafik und die unförmigen Gegner nicht verschmerzen lassen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Wie Gamer sich gegen Nazis wehren (sollten)

Don't feed the Troll: Wie Gamer sich gegen Nazis wehren (sollten)

Bildquellen: South Park Studios / SteamGegen ein „homosexuelles Regime“ in dystopischen Antifa-Zonen (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel
Unbeliebtes Feature könnte sogar illegal sein

EA muss sich einer Sammelklage stellen. Bildquelle: Getty Images/ nathaphat"Electronic Arts steht häufig (...) mehr

Weitere News

Ben 10 - Cosmic Destruction (Übersicht)