10 dämliche Arbeitsplatz-Simulatoren - Teil 2 - Platz 4: Alcatraz - Die Gefängnissimulation

(Special)

Die Gefängnisinsel sieht lieblos aus und bietet nicht einmal etwas zum Lachen. Was für ein Un-Spiel.Die Gefängnisinsel sieht lieblos aus und bietet nicht einmal etwas zum Lachen. Was für ein Un-Spiel.

Platz 4: Alcatraz - Die Gefängnissimulation

Alcatraz, oh Alcatraz. Ein Spiel, das den spieletipps-Tester bei seinem Test mehr als einmal an den Rand der Verzweiflung getrieben hat. Als Gefängniswärter der ehemaligen Hochsicherheitsgefängnisinsel Alcatraz sollt ihr aufpassen, dass keiner eurer Häftlinge entkommt und im Gefängnis für Zucht und Ordnung sorgen. "Moment mal", denkt ihr euch jetzt vielleicht, "wie soll denn bitte jemand von einer Insel entkommen, die von einer tödlichen Brandung umgeben und weit vom Festland entfernt ist?"

Die Gefangenen in Alcatraz - Die Gefängnissimulation sind leider Gottes allesamt Supermänner. Stellt ihr nicht genügend Personal und Wachhunde ein, hopsen sie einer nach dem anderen von der Insel und genießen die Freiheit. Anscheinend verfügen sie auch über Ninja-Fähigkeiten, denn ihr seht diese Vorgänge nicht einmal. Eure Angestellten könnt ihr außerdem kaum befehligen, was aber auch völlig überflüssig wäre. Meldungen wie "Eines ihrer Gebäude ist dreckig" sind immerhin so präzise wie eine Runde Counter-Strike ohne Maus.

Weiter mit: Platz 3: Fahr-Simulator 2009

Kommentare anzeigen

Dragon Ball FighterZ: Ihr solltet Angst um euren Fernseher haben

Dragon Ball FighterZ: Ihr solltet Angst um euren Fernseher haben

Wir haben für euch an der Beta von Dragon Ball FighterZ teilgenommen und durften endlich selber die Fäuste (...) mehr

Weitere Artikel

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

In den 90-er Jahren noch recht beliebt, ist die "Road Rash"-Videospielreihe von Electronic Arts kurz nach der Jahrtause (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht