Special Spielen in Japan: Welche Trends erwarten uns? - Trend 4: Viele Besucher, wenige Aussteller

(Special)

Die Tokyo Game Show stellt dieses Jahr einen neuen Besucherrekord auf.Die Tokyo Game Show stellt dieses Jahr einen neuen Besucherrekord auf.

7. Viel Besucher, wenig Aussteller

Die Tokyo Game Show erreicht in diesem Jahr wieder einen neuen Besucherrekord. Nach 207.000 Besuchern im letzten Jahr strömten 2011 222.668 Menschen auf die Makuhari-Messe. Die überfüllten Gänge erinnern dabei an die rege besuchte Gamescom am Wochenende. Dennoch bleibt viel Platz für die Massen: Die drei Messehallen sind von den Ausstellern nur zum Teil ausgefüllt.

Vor allem das Fehlen von Größen wie Level 5 (Professor Layton) macht sich bemerkbar. Dennoch zeigt sich die TGS und die japanische Industrie überaus lebendig. Viele Entwickler setzen zwar nach wie vor auf bewährte Spielkonzepte (klassische Rollenspiele, historische Action), doch der fernöstliche Massenmarkt weiß genau dies zu schätzen. Dennoch überzeugt die diesjährige TGS vor allem mit ihren Neuheiten rund um Playstation Vita und den Nintendo 3DS.

Was bedeutet das für uns? Trotz Besucherrekord auf der TGS, der Titel der größten Videospielmesse der Welt bleibt in Deutschland.

Das Spiel geht einen riskanten Weg

Metro - Exodus: Das Spiel geht einen riskanten Weg

Ein gewagter Schritt: Im vorläufig letzten Teil der Metro-Reihe entfernt sich das Spiel beinahe gänzlich von (...) mehr

Weitere Artikel

Diese Mutter baut eine spektakuläre Ingame-Insel

Fortnite: Diese Mutter baut eine spektakuläre Ingame-Insel

Unter dem Nicknamen "Momma_MAK" baut eine Mutter und Lehrerin mit dem Namen Melissa in Fortnite eine gigantische In (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht

* gesponsorter Link