Vorschau Dishonored - Tallboys versus Weiner, Die Spielwelt

Tallboys versus Weiner

Dass magische Fähigkeiten notwendig sind, um gegen die mächtigen Gegner zu bestehen, zeigt der weitere Verlauf des Filmchens. Widerlinge auf mechanischen Stelzen töten die "Weiner", die einer mysteriösen Seuche zu entkommen versuchen.

Corvo pirscht sich an sein Ziel heran.Corvo pirscht sich an sein Ziel heran.

Sie heißen übrigens Weiner, da sie im Verlauf der Seuche anfangen, aus den Augen zu bluten. Die bestelzten Dunkelmänner, die Tallboys, erinnern nicht von ungefähr an die Strider aus Half-Life 2: Schließlich hat der künstlerische Leiter von Dishonored, Viktor Antonov, denselben Posten im Science-Fiction-Shooter bekleidet.

Dieses Video zu Dishonored schon gesehen?

Aber keine Sorge, es handelt sich bei Dishonored nicht um eine Kopie. Vielmehr vereint das Spiel Elemente eines Schleich-, Action- und Rollenspiels und stellt diese vor einen komplett neuen Hintergrund.

Ihr könnt euch entscheiden eure Gegner hinterrücks zu beseitigen oder sie offensiv anzugehen. Auch die magischen Fähigkeiten könnt ihr benutzen und stetig verbessern.

Wenn ihr besonnenes Vorgehen liebt: Es ist euch sogar möglich durch das Spiel zu kommen, ohne einen einzigen Gegner zu töten. Ihr könnt natürlich auch den entgegengesetzten Weg gehen.

Die Spielwelt

Die Stadt im Spiel trägt den Namen Dunwall. Die Optik erinnert an historische Vorbilder: beispielsweise an das viktorianische London oder die Walfängerstadt New Bedford aus Melvilles berühmtem Walfänger-Roman Moby Dick.

Dunwall ist detailliert und düster, es handelt sich aber nicht um eine offene Welt.Dunwall ist detailliert und düster, es handelt sich aber nicht um eine offene Welt.

Dennoch betont Viktor Antonov im Logenhaus Frankfurt:"Zu Beginn mussten wir eine Antwort auf die wichtigen Grundfragen finden. Wo spielt das Spiel? Nirgends. Wir bauen uns eine Parallelwelt."

Das ist kein Lippenbekenntnis: All die Vehikel und die Überwachungsanlagen, die die reiche Bevölkerung vor den Armen schützen sollen, machen Dunwall zu einem surrealen, düsteren Ort.

Manche mögen sich an Rapture aus Bioshock erinnert fühlen, doch die Steampunk-Elemente in Dishonored wirken noch ausgeprägter und ausgefeilter. Dadurch wirkt dieser furchteinflößende Ort so einzigartig.

Wie Chefentwickler Harvey Smith erklärt, handelt es sich bei Dunwall nicht um eine offene Welt: "Das Spiel hat keine offene Stadt, es handelt sich um eine Reihe von handgemachten Missionen und die finden alle in Dunwall statt."

Die Detailverliebtheit von Häusern, Kleidung und Maschinen sucht dafür ihresgleichen und wäre in dieser Intensität in einer offenen Welt nicht möglich.

Weiter mit: Ein besitzergreifender Protagonist, Magie versus Technik, Fakten und Meinung

Kommentare anzeigen

8 Spiele, deren Kauf ihr total bereut

8 Spiele, deren Kauf ihr total bereut

Wir haben euch gefragt, ob es in den letzten fünf Jahren irgendein Spiel gegeben hat, dessen Kauf ihr total bereut. (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Survive: Neuer Trailer und Ankündigung einer Beta im Januar

Metal Gear Survive: Neuer Trailer und Ankündigung einer Beta im Januar

Konami veröffentlichte heute einen neuen Trailer zu Metal Gear Survive und kündigte gleichzeitig einen Beta-T (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Dishonored - Die Maske des Zorns

JoeJackHardy
98

Brillant

von gelöschter User

Alle Meinungen

Dishonored (Übersicht)