Kickstarter: 16 ungewöhnliche Spiel-Projekte - Pinball Arcade: Twilight Zone, Kickstarter - wie geht's weiter?

(Special)

Pinball Arcade: The Twilight Zone

Wer und Was? Beim amerikanischen Entwickler Farsight Studios arbeiten Experten für die Digitalisierung klassischer Flipper-Maschinen. Vielleicht kennt ihr zum Beispiel ihre Williams Pinball Classics. Mit The Pinball Arcade liefert Farsight erneut den digitale Beweis für ihr Können.

Einer der besten Flipper aller Zeiten?Einer der besten Flipper aller Zeiten?

Jetzt möchte das Team den Flipper zur Fernsehserie Twilight Zone gerne umsetzen. Der gilt unter Kennern als einer der besten Flipper aller Zeiten.

Technisch ist das kein Problem, doch die Lizenzen kosten ein Schweinegeld. Alles in allem würden die Kosten dafür etwa 55.000 Dollar betragen. Zu teuer für einen kleinen Download-Flipper. Die letzte Hoffnung heißt daher Kickstarter.

Das Interesse ist bisher hoch, die Summe steht in greifbarer Nähe. Kommt vielleicht sogar der doppelte Betrag zusammen, wollen die Entwickler sogar gleich eine weitere hochkarätige Lizenz erwerben - der Flipper zu Star Trek: The Next Generation steht als Nächstes auf der Liste. Hier findet ihr die Seite des Projekts.

Status: Offen

Kickstarter - wie geht's weiter?

Das Phänomen Kickstarter ist scheinbar mehr als ein Strohfeuer. Etliche vielversprechende Projekte wurden bereits finanziert, weitere sind auf dem besten Weg. Dabei fällt vor allem auch die großen Genre-Abwechslung auf.

Was erwartet euch noch bei Kickstarter? Vielleicht ja weitere Spiele von Tim Schafer und Konsorten.Was erwartet euch noch bei Kickstarter? Vielleicht ja weitere Spiele von Tim Schafer und Konsorten.

Wilde Ballereien, knifflige Adventures, Rollenspiel, Strategie und Flipper werden gleichberechtigt nebeneinander finanziert. Und auch wenn viele der Spiele sicher stark den Nostalgie-Nerv der Spieler kitzeln, sind auch interessante neue Ansätze dabei, die mit dem klassischen Entwickler-Herausgeber-Modell kaum Chance hätten.

Ein Restrisiko für euch, die Geldgeber, bleibt natürlich. Wird das Spiel gut? Geht eine Firma zwischendurch doch pleite? Setzen sich die Entwickler mit dieser Kohle in die Südsee ab?

Aber jetzt ist erst einmal Warten angesagt. Vor Ende dieses Jahres dürfte keines der bislang finanzierten Spiele fertig werden. Die erste große Welle der Kickstarter-Produktionen kommt 2013.

Dann schlägt dem Modell die echte Stunde der Wahrheit. Werden Double Fine, Al Lowe und all die anderen mit ihren Projekten tatsächlich den Wünschen der Spieler gerecht werden? Hoffen wir mal das Beste! Es wäre schade, wenn ein so vielversprechendes Modell sich nicht zumindest im kleinen Stil durchsetzen würde.

Kommentare anzeigen

5 Spiele, die nur durch ein einziges Merkmal überzeugen konnten

5 Spiele, die nur durch ein einziges Merkmal überzeugen konnten

Viele Spiele bieten heutzutage ein riesiges Repertoire an unterschiedlichen Features. Immer mehr, immer (...) mehr

Weitere Artikel

Großbritannien: Bereits 11-Jährige betreiben schon Online-Glücksspiel

Circa elf Prozent der elf- bis 16-jährigen Kinder in Großbritannien haben schon einmal Glücksspiel mit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht