Test Vivisector - Beast Inside - Seite 2

Welche Waffe nehm ich bloß.....?Welche Waffe nehm ich bloß.....?

Die Grafik

Im Gegensatz zur tristen Außenwelt sehen die Gebäude teilweise ziemlich gut aus, und die Bestien sind sehr bizarr gestaltet aber immer noch erkennbar was sie mal für Tiere waren, trotz Cyborgteile, aufmontierte Waffen und Rüstungen. Hochauflösende Texturen gibt es nicht und hübsche Spiegel-Effekte (z.B. auf einer Wasseroberfläche) fehlen ebenfalls komplett. Stattdessen bekommt ihr eine ziemlich eckige Welt vorgesetzt, die besonders an der Oberfläche spröde wirkt und mit unscharfen Texturen voll ist. Außerdem fehlen zusätzliche Dekorationsobjekte wie andere Bäume oder Steine, Hütten oder sonstiger Kleinkram, der die Welt realistischer wirken lassen würden. Selbst die Vegetation ist nicht annährend gelungen genug, um alle störenden Ecken zu verbergen. Die Landschaft ist dennoch im Ganzen schön gelungen, leider aber recht klobig und voller Bugs, was den ein oder anderen Neustart erforderlich macht. Dafür, dass die Entwickler den Erscheinungstermin seit 2 Jahren rausgeschoben haben, ist die selbst entwickelte Grafik-Engine mittlerweile völlig veraltet, und hängt anderen Spielen aus dem Genre weit hinterher.

Weiter mit: Test Vivisector - Beast Inside - Seite 3

Kommentare anzeigen

Monster Hunter World: Beta kassiert viel Lob, aber auch Kritik

Monster Hunter World: Beta kassiert viel Lob, aber auch Kritik

Zu leicht sagen die einen, zu überfrachtet die anderen. Capcom rief zur Jagd auf PlayStation 4 und tausende (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Wer sich in sozialen Netzwerken oder Foren umhört, könnte meinen, dass es eine der schlimmsten Videospielreih (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.