Test Vivisector - Beast Inside - Seite 3

Meinung von Oliver Heitmann

Freunde der leichten Ballerkost, werden es mögen. Die Grafik ist veraltet und voller Bugs was die Spielfreude stark ausbremsen kann. Die KI der Gegner sehr gering, egal auf welchem Schwierigkeitsgrad rennen die Gegner sinnlos auf einen zu, sodass es mehr zu einer "sinnfreien Ballerei" à la "Serious Sam" ausartet. Dafür bietet "Vivisector" aber gut gelungene bizarre Gegner, mit gutem Sound und viel Bewegungsfreiraum. Alles in allem, würde ich eher doch viele andere Spiele dieses Genres vorziehen.

55

meint: Die deutsche Fassung dieses Ego-Shooters wurde um diverse Splatter-Effekte erleichtert, was dem ohnehin dünnen Spiel noch zusätzlich den Reiz raubt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

5 Gründe, warum ihr unbedingt die "Destiny 2"-Demo spielen müsst [Anzeige]

5 Gründe, warum ihr unbedingt die "Destiny 2"-Demo spielen müsst [Anzeige]

Seit Anfang September ist Destiny 2 für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich, seit Ende Oktober darf auch auf (...) mehr

Weitere Artikel

Black: Criterion-Shooter nun Teil von EA Access

Black: Criterion-Shooter nun Teil von EA Access

Electronic Arts erweitert den Tresor von EA Access. Ab sofort ist der Ego-Shooter Black, der einst für die Xbox un (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.