Test Test NDS Harvest Moon - Geschichte zweier Städte: Es wird gemolken!

von Dennis ter Horst (Montag, 10.09.2012 - 14:00 Uhr)

Packt Sichel und Huhn ein, es gibt ein neues Harvest Moon! In "Geschichte zweier Städte" für den Nintendo DS und 3DS begebt ihr euch erneut auf den Bauernhof.

Leistet euren Tieren oft Gesellschaft, um die Qualität eurer Produkte zu steigern.Leistet euren Tieren oft Gesellschaft, um die Qualität eurer Produkte zu steigern.

Rising Star Games bringt nach gut einem Jahr mit Harvest Moon - Geschichte zweier Städte (englischer Titel: "Tale of the Two Towns) einen weiteren Teil der Serie für den Nintendo DS nach Deutschland. Im bisher jüngsten Vorgänger Harvest Moon - Der Großbasar solltet ihr noch einen einst bekannten Basar wieder mit Leben füllen.

Dieses Mal befindet ihr euch an einem von der Erntegöttin bewohnten Berg. Am Fuß des Berges stehen zwei Dörfer: Bluebell und Konohana. Während sich Bluebell auf Viehzucht spezialisiert, bevorzugt Konohana eher den Ackerbau. Während Bluebell eher mit einem westlichen Stil daherkommt, wartet Konohana mit asiatischen Häusern und Wohngebäuden auf.

Am Anfang sucht ihr euch aus, in welchem Dorf ihr vorerst leben wollt. Die beiden Bürgermeister buhlen dabei stets um eure Gunst. Nach eurer Wahl lernt ihr euren Bauernhof kennen und bekommt schnell erste Aufgaben erteilt. Doch auch die Erntegöttin sucht euch heim.

Die beiden Dörfer waren einst durch einen Tunnel durch den Berg miteinander verbunden. Nach mehreren Streitigkeiten zwischen den Dorfbewohnern ließ die Göttin den Tunnel allerdings einstürzen. Ihr sollt nun die Beziehungen zwischen Bluebell und Konohana wieder auffrischen. Und euren Bauernhof nebenbei zur Blüte führen.

Viehzucht oder ...

Nach der Wahl eures Bauernhofes geht es los. Entscheidet ihr euch für Bluebell und somit die Viehzucht, warten schon ein paar Tiere auf euch. Anfangs besitzt ihr zunächst ein Huhn und eine Kuh. Diese versorgen euch mit Eiern und Milch.

Pflegt eure Feldfrüchte für eine erfolgreiche Ernte.Pflegt eure Feldfrüchte für eine erfolgreiche Ernte.

Nutzt die Produkte zum Kochen oder verkauft sie gegen Geld. Dazu gibt es in eurem Dorf eine bestimmte Versandbox. Über diese Box kommen eure Produkte in den Verkauf und ihr heimst dafür am nächsten Tag den Zaster ein.

Mit Geld besorgt ihr Futter für eure Tiere und auch neues Vieh für euren Bauernhof. Das Futter braucht ihr aber nur bei regnerischen Tagen. Ansonsten vertilgt euer Vieh das Gras eures Hofes.

Achtet auch auf eine gute Versorgung eures Viehs. So verbessert sich mit der Zeit die Qualität eurer Produkte. Und bessere Qualität bedeutet mehr Bares.

Weiter mit: ... Ackerbau

Inhalt

PS5-Reboot im Stile von Gran Turismo 4

Gran Turismo 7: PS5-Reboot im Stile von Gran Turismo 4

Mit dem siebenten Teil für die PlayStation 5 kehrt Gran Turismo scheinbar wieder zurück zu seinen Wurzeln. Und (...) mehr

Weitere Artikel

entfernt heimlich beliebte Geste

Eine beliebte Geste verschwindet aus Call Of Duty: Warzone und Modern Warfare. Zusammenhängen könnt (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Harvest Moon - Geschichte zweier Städte
Kajira
90

von Kajira (13)

domfab
93

von gelöschter User

Alle Meinungen

Harvest Moon - Zwei Städte (Übersicht)
* Werbung