Special Die Redaktion kürt ihre Lieblingsspiele des Jahres 2012 - Pokémon Schwarze Edition 2

(Special)

Pokémon Schwarze Edition 2 (NDS)

Was Mario für Nintendos Heimkonsolen ist, das ist Pokémon für den Gameboy. Egal, welche Monsteredition der Hersteller veröffentlicht, sie verkauft sich. Diesen Erfolg hatte Nintendo auch dem DS mit der Kristall Edition oder auch Heart Gold.

In den Kämpfen könnt ihr die Stärken eurer neuen Pokémon zur Schau stellen.In den Kämpfen könnt ihr die Stärken eurer neuen Pokémon zur Schau stellen.

Nun verabschieden sich Pikachu und Co. von dieser Plattform mit einer direkten Fortsetzung zur vorherigen Generation Schwarz und Weiß. Glücklicherweise handelt es sich dabei aber nicht um ein ödes Zusatzspiel wie die Platin Edition. Schwarz 2 und Weiß 2 bringen vor allem Nostalgiker ins Schwärmen.

In der Fortsetzung schlüpft ihr in die Haut eines Helden, der zwei Jahre nach den Ereignissen aus der Schwarzen und Weissen Edition ein Poké-Champ werden will. Da ihr euren Speicherstand aus den Vorgängereditionen ins Spiel integrieren könnt, begegnet ihr den Spuren eures vorherigen Helden. Dazu gesellt sich die überarbeitete Einall-Region, die das Spielgeschehen mit mehr Interaktionsmöglichkeiten intensiviert.

Ihr wollt Pokémon-Berühmtheiten sehen? Dann tretet dem "World Tournament" bei und kämpft in dem Tunier gegen Arenaleiter wie Misty oder Cynthia. Pokémon-Kenner entdecken in jedem Kampf mindestens ein bekanntes Gesicht. Mehr zum Spiel findet ihr im Test "Pokémon Schwarz 2/Weiß 2: Der Abschied fällt schwer".

Meinung von Sandra Friedrichs

Was soll ich noch sagen. Ich mag Pokémon seit der ersten Fernsehsendung. Doch meine Begeisterung für die Monster begann auf dem Gameboy. Seitdem spiele ich jede Edition und freue mich auf neue Ableger. Es ist allerdings verwunderlich, dass mich eine Fortsetzung der Taschenmonster derart begeistert, dass es mein Lieblingsspiel des Jahres ist.

Schwarz 2 spielt gekonnt mit der Nostalgie. Bekannte Pokémon und auch Trainer der bisherigen Taschenmonster-Serie kreuzen früh meinen Weg. So nehme ich schon zu Beginn an den tollpatschigen Enton in mein Team auf und kurz danach kämpfe ich gegen Red aus der Roten Edition. Selbst mein Speicherstand des Vorgängers nimmt Einfluss in die Geschichte. Der einstige Held aus Schwarz ist eine Legende in der Fortsetzung.

Die Bewohner kommentieren meine früheren Taten und üben teilweise auch Kritik. Die bisherigen Generationen haben diesen Einfluss nie vorgewiesen, was mich ärgerte. Dieser Wandel beweist, dass die Entwickler auch Wert auf Neuerungen legen. Das kann für die neuen Generationen doch nur Gutes bedeuten. Hoffentlich.

Weiter mit: The Binding of Isaac

Tags: Onkel Jo  

Ein behäbiges, wunderschönes Monstrum

Red Dead Redemption 2: Ein behäbiges, wunderschönes Monstrum

Ein Koloss wie Red Dead Redemption 2 möchte erst einmal bezwungen werden. Wir haben uns ausreichend Zeit dafür (...) mehr

Weitere Artikel

Neue Erweiterung Shadowbringers angekündigt

Final Fantasy 14: Neue Erweiterung Shadowbringers angekündigt

Im Rahmen eines Fan Festivals in Las Vegas hat Square Enix die dritte Erweiterung von Final Fantasy 14 - A Realm Reborn (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht

* gesponsorter Link