Vorschau Preview PC Company of Heroes 2: Bitterkalte Online-Schlachten

von Thomas Stuchlik (Dienstag, 18.12.2012 - 08:00 Uhr)

Auf in den russischen Winter: Erstmals durfte spieletipps in London die packenden Mehrspieler-Duelle von Company of Heroes 2 austesten. Ob's taugt, zeigt die eiskalte Analyse.

Das erste Probespiel beweist: Auch Teil 2 liefert wieder erstklassige Echtzeitstrategie.Das erste Probespiel beweist: Auch Teil 2 liefert wieder erstklassige Echtzeitstrategie.

Bereits vor sechs Jahren bannt ein Spiel namens Company of Heroes Taktikprofis vor den PC-Bildschirm. Die Faszination der tiefgründigen Echtzeitstrategie begeistert die treue Anhängergemeinde bis heute.

Die Ansprüche sind also hochgesteckt: Der lang erwartete Nachfolger Company of Heroes 2 darf nicht weniger als erstklassige Echtzeitstrategie liefern.

Wie schon vorab berichtet geht es diesmal an die russische Ostfront während des deutschen Feldzugs - genauer gesagt der Operation Barbarossa. Hier kommt ihr ins Spiel und schlagt in der Rolle der Sowjets die deutsche Wehrmacht zurück. Die Einzelspielerkampagne führt von den Toren Moskaus über Stalingrad und Polen bis nach Berlin zurück. 15 spannende Missionen mit variantenreichem Spielablauf versprechen die Entwickler.

Doch der wahre Reiz von Company of Heroes entfaltet sich online gegen menschliche Gegner. Und endlich erlauben die Entwickler von Relic eine erste Probepartie und laden dazu nach London.

Nichts Neues beim Spielablauf

Die Grundvoraussetzungen der Online-Duelle sind gleich - auch beim ersten Probespiel: Mit einer kleinen Einheit und einer Mini-Basis legen bis zu acht Online-Spieler auf den großen Arealen los - entweder als Deutsche oder Sowjets.

Am altbekannten Taktieren hat sich nichts geändert. Neu ist jedoch die dynamische Sichtweite.Am altbekannten Taktieren hat sich nichts geändert. Neu ist jedoch die dynamische Sichtweite.

Um eine Militärmacht aufzubauen, braucht's erstmal Munitions- und Waffenfabriken sowie Kasernen. Denn damit produziert ihr Spezialeinheiten vom Soldaten mit Mörserbewaffnung über Scharfschützen bis hin zu Maschinengewehr-Einheiten.

Mit den Basistrupps steckt ihr euer Gebiet ab und erkundet die weitere Umgebung. Wo versteckt sich der Feind, wo ist die Bahn frei zur Übernahme taktischer Punkte? Hier macht sich das sogenannte Truesight-System bemerkbar - eine moderne Version des Kriegsnebels ("Fog of War"). Häuser und Wälder behindern beispielsweise die dynamische Sichtweite. Anhöhen bieten dagegen mehr Übersicht über die nähere Umgebung.

So plant ihr die weitere Vorgehensweise und errichtet Soldatenbunker und Stacheldraht an taktischen Punkten oder der Frontlinie. Natürlich geht es auch anders: Wagemutige überrumpeln den Gegner mit einem schlagkräftigen Trupp. Doch hier segnet ihr schnell das Zeitliche. Das Spiel beurteilt das aktuelle Machtgefüge mit Siegpunkten - die Partei, die bei Null angelangt ist, verliert. Selbst wenn ihr euch noch mitten in der Schlacht befindet.

Weiter mit: Viel taktische Finesse beim Probespiel

Altbewährte Monsterjagd mit einem Hauch Spider-Man

Monster Hunter Rise: Altbewährte Monsterjagd mit einem Hauch Spider-Man

Viele Jahre war Monster Hunter exklusiv auf Nintendo-Plattformen vertreten, bis schließlich MH World den (...) mehr

Weitere Artikel

Die größte funktionierende Nintendo-Konsole ist gigantisch

Die wohl größte Switch der Welt. Nicht handlich, aber ein riesen Spaß. Bild: Nintendo / Mich (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Company of Heroes 2
PanzerGhost
85

von PanzerGhost (2)

Alle Meinungen

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Vorschau
  4. Vorschau Preview PC Company of Heroes 2: Bitterkalte Online-Schlachten
CoH 2 (Übersicht)
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website