Test MoH - Pacific Assault - Seite 3

Der Mörser ist geladenDer Mörser ist geladen

Atmosphäre pur

Pacific Assault ist ganz im Stile eines guten Films aufgebaut. Geskriptete Ereignisse sorgen für ständige Überraschungen, gutes Leveldesign und glaubwürdige Geräusche verbunden mit dem auf einem Schlachtfeld herrschenden Chaos und dem Kampf ums nackte Überleben bieten selten gesehenen Realismus. Kommt man einer Explosion zu nahe, hört man für ein paar Sekunden nur ein Pfeifen. Und die Zwischensequenzen, die in Spielgrafik und vorgerendert vorhanden sind, runden das Bild ab. Die Grafik tut ihr übriges. Der Urwald sieht echt und nicht immer gleich aus. Licht und Reflektionen zaubern grandiose Effekte auf den Bildschirm. Die Gesichter der Soldaten wirken sehr lebensecht, außerdem werden durch eine Physik-Engine Gegenstände und Fahrzeuge besonders realistisch durch die Luft gewirbelt. Der Sound steht dem ganzen in nichts nach. Tolle Sprachausgabe, realistische Waffengeräusche und spannende Musikuntermalung werden geboten. Der hervorragende Mehrspieler-Modus sorgt zusätzlich für Langzeitmotivation.

Weiter mit: Test MoH - Pacific Assault - Seite 4

Kommentare anzeigen

Nintendo Switch: Wie konnte das bloß passieren?

Nintendo Switch: Wie konnte das bloß passieren?

Nintendo Switch ist noch nicht mal ein Jahr lang auf dem Markt, überflügelt aber bereits die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

PUBG: Blaue Zone wird im nächsten Patch noch gefährlicher

PUBG: Blaue Zone wird im nächsten Patch noch gefährlicher

Die Entwickler des „Battle Royale“-Shooters Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) verraten in einem aktuelle (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Medal of Honor - Pacific Assault

uniter
82

Brachial trotz Schwierigkeiten

von gelöschter User

Alle Meinungen

MoH - Pacific Assault (Übersicht)