Test Test PS3 - Seelen sammeln und neue Optionen nach dem ersten Durchspielen

Seelen sammeln und neue Optionen nach dem ersten Durchspielen

Mit jedem toten Gegner oder zerstörten Objekt, sammelt ihr Seelen. Sie sind die Währung des spielinternen Ladens, in dem ihr Zubehör kauft. Die "Green Stars" füllen beispielswiese eure Gesundheit wieder auf, wenn ihr in brenzlige Situationen geratet. Zusätzlich sammelt ihr Seelen von Untoten ein. Manchmal hängen diese sichtbar im Level herum, manchmal sind sie versteckt und ihr müsst ihrem Krächzchen lauschen.

Später im Spielverlauf sind eure Widersacher auf der Hut: Sie blocken oder lassen sich nur von hinten angreifen.Später im Spielverlauf sind eure Widersacher auf der Hut: Sie blocken oder lassen sich nur von hinten angreifen.

Ein netter Zeitvertreib sind versteckte Räume in einigen Abschnitten. Diese betretet ihr mit bestimmten Waffen oder mit gefundenen Schlüsseln. Dort tretet ihr in Zeitherausforderungen oder Plattform-Rennen gegen Widersacher an. Euer Lohn: Mehr Seelen, um eure Gesundheit zu verbessern.

Dieses Video zu DmC - Devil May Cry schon gesehen?

Manche Herausforderungen sind bei erstmaligem Durchspielen nicht zugänglich. Diese sind erst beim zweiten Mal verfügbar. Wer es noch krasser will: Es gibt vier zusätzliche Schwierigkeitsgrade. Im "Hell & Hell"-Modus stirbt Dante beispielsweise mit nur einem Treffer - eure Gegner natürlich nicht.

Von Menschen und Dämonen

Neben den Kämpfen fordern euch gelegentliche Puzzle-Einheiten oder Sprung-Passagen. Letztere sind nicht immer einfach: Wenn ihr über bröckelnde Steine hüpft, ist der vorgeschriebene Weg des Öfteren nicht klar ersichtlich. Hier sterbt ihr schnell und müsst gefrustet die Alternativen durchprobieren.

Als Dante trefft ihr im Spiel weitere menschliche Charaktere, die euch unterstützen.Als Dante trefft ihr im Spiel weitere menschliche Charaktere, die euch unterstützen.

Euer Ärger vergeht aufgrund der anschaulichen Grafik aber in der Regel schnell. Ninja Theory zieht seinen Stil der schönen, einzigartigen Welten durch. Davon profitiert DmC an allen Texturkanten und Polygonecken. Das Spiel kommt ohne asiatischen Kitsch-Hauch daher.

Ihr befindet euch in einer Welt, in der Dämonen und Menschen nebeneinander leben. Die Oberbösewichter sind dabei keine finsteren Kreaturen an sich. Sie sind vielmehr gelehrte Intriganten, die durch Verschuldung, rechts orientierte Medien und lockere Beseitigung von Störenfrieden herrschen. Ihr Dorn im Auge: Die Hacker-Gruppe"The Order". Und natürlich der arrogante Superheld Dante.

Weiter mit: Nette Charaktere, schwächelnde Geschichte und Fazit

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Warum es keinen dritten Teil braucht

Desti-nie: Warum es keinen dritten Teil braucht

Eine Weile ist es schon her, da berichteten wir euch von Gerüchten, die drauf hindeuten, dass sich ein dritter Teil (...) mehr

Weitere Artikel

Schuldigem drohen über 20 Jahre Haft

Swatting-Prozess: Schuldigem drohen über 20 Jahre Haft

Ein Swatting, das zum Tod eines Menschen führte, hat für den Auslöser drastische Konsequenzen. Der 25-j& (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - DmC - Devil May Cry

Linaaa
85
Ultimagamer
83

Das volle Paket

von Ultimagamer (11)

Alle Meinungen

DmC - Devil May Cry (Übersicht)
* gesponsorter Link