Assassin's Creed 4 - Black Flag

Vorschau Preview 360 Assassin's Creed 4 - Black Flag: Alle Infos zum neuen Teil

von Niedsche (Montag, 04.03.2013 - 10:59 Uhr)

Eines Spatzenkonzert pfeift es von den Dächern: Assassin's Creed 4 - Black Flag kommt! Und es spielt weder in der Französischen Revolution noch im Zweiten Weltkrieg. Ihr spielt Pirat!

Das ist der neue: Edward Kenway.
Das ist der neue: Edward Kenway.

Gespanntes Schweigen herrscht im Zuschauerraum als das Ubisoft-Logo von der großen Leinwand verschwindet und einem bärtigen Herren Platz macht. Der Bursche erinnert stark an Captain Hector Barbossa aus Fluch der Karibik. Er berichtet vom goldenen Zeitalter der Piraterie und den harten Kerlen, die in dieser Zeit ihr Unwesen treiben.

Und schon sind diese in Aktion zu sehen. Ein junger Mann, der sich durch seine Kapuze unschwer als Assassine identifizieren lässt, räumt mit zwei Säbeln und zwei Pistolen unter seinen Gegnern ordentlich auf. Ja, was denn nun, Assassinen oder Piraten? Der Herr, der da an Bord großer Schlachtschiffe kämpft, scheint beide "Berufsgruppen" in sich zu vereinigen. Und was präsentiert Ubisoft hier eigentlich?

Während Ratonhnhaké:ton gerade in der ersten Episode eines dreiteiligen Zusatzinhalts von Assassin's Creed 3 gegen den wahnsinnigen König Washington kämpft, überrascht Ubisoft in Düsseldorf mit einer Neuankündigung: Noch dieses Jahr kommt Assassin's Creed 4 - Black Flag. Fragen dazu beantworte direkt Jean Guesdon, Kreativchef des Spiels.

Goldenes Zeitalter der Piraten

Die große Neuheit zu Beginn: Zum ersten Mal in der Serie spielt ein neuer Teil zeitlich vor der Geschichte des Vorgängers. Um genau zu sein in der Zeit um 1715, also circa 60 Jahre vor der Geschichte um Haytham und Connor Kenway.

Wie der klassische Karibik-Tourist sieht Edward eher nicht aus.
Wie der klassische Karibik-Tourist sieht Edward eher nicht aus.

Kein Wunder, spielt ihr doch Edward Kenway, den Vater Haythams und Großvater Connors. Diesen britischstämmigen Gentleman hat es 1712 in die Gegend der Bahamas verschlagen. Nach seinem Dienst bei der britischen Flotte und nachdem seine Frau Caroline Scott ihn verlassen hat, sucht er nun sein Glück im blutigen Handwerk der Piraterie.

Die erlebt um 1715 ihr goldenes Zeitalter. Da die europäischen Monarchien den in ihrem Auftrag Schiffe plündernden Freibeutern die Erlaubnis zu ihrem Tun entziehen, machen die sich kurzerhand selbstständig. Sie bringen Gebiete wie zum Beispiel die Stadt Nassau (heute die Hauptstadt der Bahamas) unter ihre Kontrolle.

Dort, in der Randzone dreier europäischer Reiche, etablieren sie als Piraten untereinander ein System, das schon damals Aspekte der heutigen Demokratien vorwegnimmt. Natürlich nur teilweise. Es geht also in Assassin's Creed 4 - Black Flag auch um den Kampf einer alternativen Lebensart gegen alte Denkweisen.

Weiter mit: Auch die Templer sind wieder aktiv, Jackdaw - ein "zweiter Held" kommt ins Spiel

Geniales Action-Adventure, das sich nicht mal hinter Zelda verstecken muss

Tunic: Geniales Action-Adventure, das sich nicht mal hinter Zelda verstecken muss

In Tunic werdet ihr zum Entdecker und Schatzjäger. Bildquelle: spieletipps. Wir sind durch die aufregenden Lande (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel
Meinungen - Assassin's Creed 4 - Black Flag
Jolidoli
85

von Jolidoli(33) 1

SulfuricSafe
99

von SulfuricSafe

liteOrange95
99

von liteOrange95

Alle Meinungen

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Vorschau
  4. Vorschau Preview 360 Assassin's Creed 4 - Black Flag: Alle Infos zum neuen Teil
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website