Vorschau Preview PC - Zwischen alt und neu

Wolfenstein auf der Gamescom 2013

In Kooperation mit Bethesda gibt es dieses Jahr auch zwei spieletipps-Aktionen. Falls ihr am Samstag, den 24. August, auf der Spielemesse Gamescom seid, haltet nach einem dicken Wolfenstein-Auto Ausschau.

Der Wolfenstein-Truck mit Standpersonal auf der Gamescom. Schaut unbedingt am Samstag vorbei, wenn Onkel Jo hier ist!Der Wolfenstein-Truck mit Standpersonal auf der Gamescom. Schaut unbedingt am Samstag vorbei, wenn Onkel Jo hier ist!

Das steht zwischen Halle 7 und 8. Der Clou: Zum einen könnt ihr mit einem Foto etwas gewinnen, zum anderen wird auch Onkel Jo vor Ort sein. Ihr trefft ihn am Samstag um 14 Uhr an diesem Truck. Lasst euch die Chance auf ein Foto oder ein Autogramm nicht entgehen! Onkel Jo freut sich über jeden spieletipps-Leser, der Hallo sagt!

Dieses Video zu Wolfenstein - New Order schon gesehen?

Fakten:

  • neuester Teil der Wolfenstein-Serie
  • altbekannter Held B.J. Blazkowicz wieder die Hauptfigur
  • kämpft gegen Nazis, die in alternativer Realität den Zweiten Weltkrieg gewonnen haben
  • Nazis rücken Blazkowicz mit Kampfrobotern und Technik im "Steampunk"-Stil zu Leibe
  • kompromissloser Shooter ohne viel Schnickschnack
  • Blazkowicz heilt sich nur teilweise selbst, muss Erste-Hilfe-Pakete sammeln
  • kann beliebig viele Waffen mitführen
  • Laserschneider als Werkzeug und Waffe nutzbar
  • keine Mehrspieler-Modi
  • erscheint voraussichtlich 2014 für PC, PS 3, Xbox 360, PS4 und Xbox One

Meinung von Thomas Stuchlik

Der Eindruck bestätigt sich. Nach meinem Probespiel auf Bethesdas Hausmesse BFG 2013 zeigt Wolfenstein auch auf der Quakecon seine Stärken. Das Spiel bietet wenig überraschend unkomplizierte Ego-Action ohne Firlefanz. Fette Knarren und Gegnermassen versprechen spaßige Stunden. Die neu gezeigten Szenarien bilden dabei eine weit klassischere Kulisse als das bisher Gezeigte.

Gleichzeitig zeigt sich Wolfenstein von seiner emotionalen Seite. Doch für Tränen bleibt kein Platz, schließlich bekämpft ihr unerbittlich die weltweite Nazi-Bedrohung. Wenn auch mit einigem Augenzwinkern und prolligen Sprüchen.

Technisch erfreut die angespielte PC-Version mit flotten 60 Bildern pro Sekunde. Die Grafikkulissen, Gegner und Charaktere wirken detailreich und stimmig, allerdings nicht bahnbrechend. Überaus begeistern können dagegen die deutschen und englischen Sprecher.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Singleplayer   Gamescom 2015  

Kommentare anzeigen

Der Konsolenkrieg und seine Fronten

Der Konsolenkrieg und seine Fronten

Der sogenannte Konsolenkrieg tobt schon seit es Konsolen gibt. Einst waren es Nintendo- und Sega-Fans, die im Clinch (...) mehr

Weitere Artikel

Dragon Ball FighterZ bekommt DLC-Verstärkung

Dragon Ball FighterZ bekommt DLC-Verstärkung

Dragon Ball FighterZ bekommt Nachschub! Gleich zwei neue Charaktere werden laut der japanischen Zeitschrift V-Jump (via (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Wolfenstein - New Order (Übersicht)