Vorschau Preview PC - Hier ist Dynamik im Spiel!

Ich will mehr!

Dreißig neue Waffen, mindestens eine neue Waffenklasse mit dem Titel "Marksman", vierzehn Karten, und zwanzig neue (oder zumindest modifizierte) Abschussserien sind schon eine Ansage. Sogenannte Deathstreaks ("Todesserien") fallen ersatzlos weg, was die anwesenden Zuschauer mit lautem Beifall belohnen.

Darf's ein bisschen mehr sein? Dreißig neue Waffen sind im Angebot.Darf's ein bisschen mehr sein? Dreißig neue Waffen sind im Angebot.

Hinzu kommen zahlreiche neue Verbesserungen ("Perks") die das Spiel diesmal nach einem Punktesystem vergibt. Jeder Perk hat einen Punktewert zwischen eins und fünf, insgesamt stehen acht Punkte zur Verfügung, elf Punkte, wenn ihr auf die zweite Waffe und Ausrüstung verzichtet. Wie viele Verbesserungen ihr dafür ausrüstet, bleibt euch selbst überlassen.

Ein Limit gibt es nicht und jede Kombination von Perks ist möglich, so lange nicht die verfügbare Punktzahl überschritten ist. Acht Perks zu einem Punkt, vier zu zwei Punkten oder einer zu fünf und einer zu drei Punkten: Hier dürft ihr nach Lust und Laune ausprobieren.

Um euch einen Vorteil zu verschaffen, könnt ihr auch wieder auf schlagkräftige Hilfe zurückgreifen. Riley, der bissige Kampfhund, ein Maniac genannter, schwer gerüsteter Kampfkoloss oder eine hilfreiche Drohne: Auch in Ghosts geht es auf dem Schlachtfeld turbulent zu.

Hier ist Dynamik im Spiel!

Eine der großen Neuerungen ist der Einbau von interaktiven Optionen auf den Schlachtfeldern von Call of Duty. Auf den Mehrspieler-Karten lassen sich Container verschieben, um Durchgänge zu blockieren, Wände zerstören oder gleich ganze Tankstellen in die Luft jagen.

Noch geht es friedlich auf der neuen Karte mit dem Namen "Strikezone" zu.Noch geht es friedlich auf der neuen Karte mit dem Namen "Strikezone" zu.

Durch diese dynamischen Ereignisse verändert sich das Kampfgebiet und mit der richtigen Strategie verschafft ihr euch einen Vorteil gegenüber dem Gegnert. Ein schönes Beispiel für einen solchen Effekt findet sich in der angespielten Karte mit dem Namen "Strikezone".

Eine weitere Neuerung ist der Einsatzbefehl, "Field Order" genannt, symbolisiert durch ein Aktenkoffersymbol, das nach dem ersten getöteten Gegner erscheint. Nehmt ihr diesen auf, gilt es eine Zusatzmission zu erfüllen. "Töte den nächsten Feind nur mit der Sekundärwaffe" beispielsweise.

Erfüllt ihr den Befehl, löst ihr auf "Strikezone" einen "Odinschlag" aus, der die gesamte Karte in ein Flammeninferno verwandelt. Der Erfolg: Jede Menge Erfahrungspunkte und ein gutes Beispiel für die Dynamik in Ghosts.

Weiter mit: Die Uhr tickt

Inhalt

Tags: Multiplayer  

Ist Kingdom Hearts 2 ein schlechtes Vorbild für Teil 3?

Streitgespräch: Ist Kingdom Hearts 2 ein schlechtes Vorbild für Teil 3?

Stefan und René schauen sich die neuesten Trailer zu Kingdom Hearts 3 an. Der eine freut sich drüber, der (...) mehr

Weitere Artikel

Herbst-Sale mit tausenden Angeboten gestartet

Steam: Herbst-Sale mit tausenden Angeboten gestartet

Schnäppchenjäger sollten Steam gerade jetzt einen Besuch abstatten. Da ist nämlich bereits der Herbst-Sa (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Call of Duty - Ghosts

MR_Metzler
85

Der erste zeigt gute Werte

von MR_Metzler (2)

Kriha18
79

Alle Meinungen

CoD Ghosts (Übersicht)
* gesponsorter Link