Vorschau Preview PC - Spielmodi und Schattenseiten, Fakten und Meinung

Die Spielmodi

Neue Karten erhaltet ihr vor allem über den Shop - für Gold oder alternativ auch echtes Geld.Neue Karten erhaltet ihr vor allem über den Shop - für Gold oder alternativ auch echtes Geld.

Nach der Einführungsphase besucht ihr den Übungsbereich, um die Spielweisen der unterschiedlichen Klassen in Partien gegen Computer-Gegner zu verinnerlichen. Bis Stufe 10 erhält euer Held hier Erfahrungspunkte und einen Grundstock an Karten, danach müsst ihr euch mit menschlichen Widersachern messen, um im Level weiter aufzusteigen.

Dieses Video zu Hearthstone schon gesehen?

Weiteren Nachschub für euer Deck gibt es jetzt nur noch über Kartenpakete, die ihr für Gold oder Euros im virtuellen Laden kauft. Die Spielwährung verdient ihr euch über die tägliche Mission oder indem ihr fünf Mal gegen andere Spieler gewinnt.

Alternativ kauft ihr euch für 150 Gold in die Arena ein. Dort dürft ihr keine selbst erstellten Decks nutzen.

Stattdessen wählt ihr in einem längeren Auswahlverfahren insgesamt 30 Karten aus, mit denen ihr schließlich solange andere Spieler herausfordern dürft, bis ihr dreimal als Verlierer den Platz verlassen habt. Als Belohnung gibt es neben den begehrten Kartenpaketen auch einige Goldstücke. Je öfter ihr in der Arena gewinnt, desto höher fällt euer Lohn aus.

Hübsch, aber einfach gestrickt

Für aktive oder ehemalige WoW-Spieler ist Hearthstone wie ein Besuch in der Heimat. An jeder Ecke stolpert ihr über bekannte Figuren, Zauber und Kreaturen.

Die Kommentare erinnern an alte Warcraft-Partien und das bunte Spielfeld glänzt mit der blizzardschen Detailverliebtheit. Zudem erfreuen die Zaubereffekte und Animationen das Auge und die Hintergrundmelodien bleiben im Ohr hängen.

Neben all der Pracht gibt es aber auch Schattenseiten. So fehlt es dem Spiel an der taktischen Tiefe anderer Sammelkarten-Ableger, Profis dürften von Hearthstone chronisch unterfordert sein.

Und auch der virtuelle Laden macht Sorgen. Dort könnt ihr zwar nur Kartenpakete erwerben, doch sammeln Sparfüchse im Spiel so wenig Gold an, dass sie für regelmäßigen Nachschub sehr viel Zeit ins Spiel investieren dürfen.

Fakten

  • Sammelkartenspiel im Warcraft-Universum
  • kostenloser Zugang
  • 9 Klassen
  • 4 Spielfelder
  • über 300 verschiedene Karten
  • nur eine Ressource (Mana)
  • aktuell kosten 2 Kartenpakete 2,69 Euro
  • 40 Pakete gibt es für 45,99 Euro
  • für 100 Gold gibt es ein Kartenpaket
  • befindet sich in der geschlossenen Beta-Phase, erscheint für PC und Mac

Bewertung von Karsten Scholz

Hearthstone ist erst in der Beta und dennoch habe ich jetzt bereits 40 und mehr Stunden am virtuellen Spieltisch verbracht. Es macht einfach Spaß, andere Spieler mit dem eigenen Deck herauszufordern, immer neue Taktiken auszuprobieren und zusätzliche Karten für die eigene Sammlung freizuspielen.

Doch fallen die taktischen Möglichkeiten nicht so komplex aus wie bei Magic - The Gathering und Konsorten: Nur eine Ressource? Karten können nur in der eigenen Runde gespielt werden? Die Helden geben die Spielweise bereits grob vor? Profis schütteln bei solchen Einschränkungen enttäuscht den Kopf. Wenn die Entwickler aber kontinuierlich neue Karten nachliefern und sie zudem den Goldbetrag für Siege nach oben anpassen, könnte Hearthstone ein echtes Free2Play-Juwel werden.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Beeindruckender Fan-Film macht Cyber-Traum wahr

Cyberpunk 2077: Beeindruckender Fan-Film macht Cyber-Traum wahr

Ein kolossaler Hype, ein kolossaler Fall: Cyberpunk 2077 hat das vergangene Gaming-Jahr mit einem Knall enden lassen. (...) mehr

Weitere Artikel

Release-Termine für PS5-Spiele gelöscht

Kena: Bridge of Spirits und weitere PS-Spiele verlieren ihr Release-Fenster.Sony löscht rü (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Hearthstone - Heroes of Warcraft
iDontCare90
43

von iDontCare90 4

Sanrasaa
80

von Sanrasaa (2) 2

sebi1111
1

von sebi1111 6

Alle Meinungen

Hearthstone (Übersicht)
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website