Test Test PS3 - Gefährliche Gegenspieler

Gefährliche Gegenspieler

Nach dem Absetzen per Hubschrauber sucht ihr die nähere Umgebung in amerikanischen Vororten oder der Wildnis nach Spuren von Außerirdischen ab. Das ist dank linear angelegten Arealen aber nie ein Problem. Sobald die Feinde auftauchen, huscht ihr auf Knopfdruck zur nächsten Deckung.

Gegner entdecken euch auf auch große Entfernung. Deckung ist hier Pflicht.Gegner entdecken euch auf auch große Entfernung. Deckung ist hier Pflicht.

Denn die Fieslinge schießen scharf und verteilen sich taktisch halbwegs klug. Wie gut, dass ihr an eurer Seite zwei Gefolgsleute habt, die ihr beliebig kommandiert. Aktiviert ihr das "Battle Focus"-Menü verlangsamt das Spiel die Zeit rapide, was euch Gelegenheit gibt, Befehle zu erteilen.

So weist ihr die Kollegen an, sich an Zielpunkte zu bewegen oder bestimmte Feinde unter Beschuss zu nehmen. Zudem nutzt ihr den Trupp, um den Gegner abzulenken. So könnt ihr schnell die Besucher aus dem All flankieren und ausschalten. Doch ganz so einfach ist die Angelegenheit nicht.

Denn neben kleineren Außerirdischen mit übergroßen Augen rücken auch "Outsider"-Soldaten heran. Und nicht zu vergessen, es gibt noch feindliche Kommandanten mit dicker Panzerung sowie Zwischenbosse wie den Muton, der alles in Schutt und Asche legt. Und eure Gesundheit regeniert sich auch nur teilweise. Was also tun?

Trickst die Gegner aus

Hier kommen die vielfältigen Fähigkeiten jedes Gruppenmitglieds ins Spiel. Im besagten 'Focus'-Menü wählt ihr beispielsweise kurzzeitige Tarnung oder tödliche Kopfschüsse aus. Auch sehr nützlich ist "Anheben", mit dem ihr das Ziel aus seiner Deckung schweben lasst. Dann durchsiebt ihr den hilflosen Feind problemlos mit Kugeln.

Heranrückende Außerirdische haltet ihr mit Geschützen und Drohnen auf - zumindest bis letztere kaputt gehen.Heranrückende Außerirdische haltet ihr mit Geschützen und Drohnen auf - zumindest bis letztere kaputt gehen.

Je nach Charakterklasse verfügt eure Gruppe über selbsttätig agierende Kampfdrohnen sowie Schutzschilde. Pioniere stellen außerdem automatische Geschütze auf oder legen Minen aus. Aufklärer betätigen sich als Scharfschützen mit tödlichen Kopftreffern.

Später kontrolliert ihr auch kurzzeitig Gegner per Gedankenkontrolle und befehligt flächendeckende Luftschläge.

Jede Kraft hält aber nur einige Sekunden an und benötigt ein Vielfaches, bis sie wieder aufgeladen ist. Doch hier liegt der größte Reiz des Spiels: Mit taktisch klugem Zusammenspiel und gutem "Timing" macht ihr den Gegnern auf originelle Weise den Garaus.

Weiter mit: Fakten und Meinung

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Wir verraten euch, welches Spiel ihr als nächstes kaufen solltet

Persönlichkeitstest: Wir verraten euch, welches Spiel ihr als nächstes kaufen solltet

So viele gute Spiele sind in den vergangenen Monaten erschienen und werden bis Weihnachten wohl auch noch erscheinen. (...) mehr

Weitere Artikel

Neue Erweiterung Shadowbringers angekündigt

Final Fantasy 14: Neue Erweiterung Shadowbringers angekündigt

Im Rahmen eines Fan Festivals in Las Vegas hat Square Enix die dritte Erweiterung von Final Fantasy 14 - A Realm Reborn (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Bureau - Xcom Declassified

Tacki007
86

Besser als der Ruf

von Tacki007

nolaan113
99

Es sind die Erwartungen.

von nolaan113

Bluemaster
80

Alle Meinungen

Xcom Declassified (Übersicht)
* gesponsorter Link