World of Warcraft - Mists of Pandaria: Die Schlacht um Orgrimmar - Ausblick, Fakten und Meinung

(Special)

Mit Blick auf die kommende Zeit

Patch 5.4 bietet eine ganze Menge Neuerungen, einige davon dürften aber erst in den kommenden Monaten Früchte tragen. Die flexiblen Raids erhöhen jetzt schon die Flexibilität von Gruppen, doch kündigten die Entwickler bereits an, die Mechanik auch bei Szenarien und Instanzen einsetzen zu wollen.

Ähnliches gilt für die Feuerprobe: Aktuell beweisen sich nur Helden der maximalen Stufe in den Solo-Herausforderungen, doch wären die Prüfungen bereits in der Level-Phase eine gute Möglichkeit, um die Spielweisen der Klassen zu erlernen.

Dieses Video zu WoW - Mists of Pandaria schon gesehen?

Spannend ist auch die Technik der verknüpften Server. Bereits vor dem letzten Patch konntet ihr in der freien Wildbahn auf Spieler anderer sogenannter Realms treffen und mit diesen gemeinsam Missionen absolvieren.

Seit kurzem sind erste Server aber auch komplett virtuell miteinander verbunden. Davon profitieren vor allem Welten mit geringer Bevölkerung, auf denen ihr dank dem Zusammenschluss endlich genug Mitspieler für Schlachtzüge oder ausreichend Angebote in den Auktionshäusern findet.

Fakten:

  • ein neuer Kontinent, 9 neue Zonen, ein neues Startgebiet
  • neue Maximalstufe des Charakters: 90
  • neue Maximalstufe der Berufe: 600
  • neue Klasse: Mönch
  • neue Rasse: Pandaren
  • entschlacktes Talentsystem
  • Herausforderungs-Modus
  • Haustierkämpfe
  • neue Arenen, Schlachtfelder, Schlachtzüge mit flexiblen Größen
  • neue, sowie aufgemotzte Klassik-Instanzen
  • Kampfgilde
  • Feuerprobe
  • Verknüpfte "Realms"
  • erhältlich für PC

Meinung von Karsten Scholz

Während es in WoW-Cataclysm einige unschöne Leerlaufphasen gab, habe ich an der Patch-Politik in Mists of Pandaria nichts zu meckern. Mal werfen die Entwickler neue Raid-Herausforderungen auf die Insel, mal erfreuen sie PvP-Spieler mit einem Schlachtfeld oder einer Arena. Und immer gibt es eine Vielzahl von Klassenänderungen, eine neue Zone und einen ganzen Haufen Kleinkram für Sammler, Haustierkämpfer und Erfolgsjäger.

Dennoch geht der Pandaren-Erweiterung langsam die Luft aus. Die zeitlose Insel ist nicht der versprochene Dauerbrenner, die Feuerprobe lädt nur kurz zum Tanz ein und die Bosskämpfe in der Schlacht um Orgrimmar sind zwar abwechslungsreich gestaltet, fordern aber nicht so heraus wie die Gefechte im Thron des Donners. Es wird Zeit für die Vorstellung der nächsten Erweiterung.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Fantasy   Online-Zwang   Koop-Modus   Multiplayer  

Taschenmonsterjagd mit Körpereinsatz

Pokémon - Let's Go: Taschenmonsterjagd mit Körpereinsatz

Auf ein „richtiges“ Pokémon-Abenteuer für den großen HD-Bildschirm warten Fans seit (...) mehr

Weitere Artikel

Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 47 spielen

Neuerscheinungen: Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 47 spielen

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegenen und das große Weihnachtsgeschäft steht bevor. Bei den Neuveröff (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - World of Warcraft - Mists of Pandaria

RehwillererTyp
80

Kung Fu Pandare

von RehwillererTyp (48)

buddy00
90

Ein sehr gutes Spiel

von buddy00 (40) 1

Alle Meinungen

WoW - Mists of Pandaria (Übersicht)
* gesponsorter Link