Top 10 Android - Folge 004: Von Call of Duty bis Rayman - Seite 2 (Special)

Dead Effect

Diesen Monat kommen gleich zwei interessante Zombie-Ballereien in Googles Play Store, die obendrein kostenlos sind. Den Anfang macht Dead Effect: Auf dem Raumschiff ESS Meridian sind alle Lebenszeichen mysteriös verloschen und die Mannschaft ist verschwunden. Nur ein letzter Held (oder Heldin) kann die Sache aufklären.

Nichts für Zimperliche: Dead Effect spart nicht mit Bildschirmblut.Nichts für Zimperliche: Dead Effect spart nicht mit Bildschirmblut.

Als männlicher oder weiblicher Hauptdarsteller erkundet ihr die düsteren Schiffsgänge aus der Ego-Sicht. Schnell trefft ihr auf sabbernde Zombies, denen ihr schnell mit Schrotflinte oder Strahlenkanone einen über den Pelz brennt.

Heikel wird's jedoch, wenn die Feinde in der Überzahl angreifen. Nicht selten erinnert Dead Effect an den Ballerklassiker Doom 3. Trotz solider Actionkost gibt es nur wenig Überraschendes. Auch wenn Zombies hinter jeder Tür lauern.

Die detailreiche Grafik entfaltet viel Atmosphäre. Leider kommt euch die etwas träge Steuerung nur wenig entgegen, vorsichtige Vorgehensweise ist hier deshalb Pflicht. Auch schon deswegen weil es keine Checkpoints gibt. Nach jedem Abschnitt erhaltet ihr eine Abrechnung wie gut ihr euch geschlagen habt. Dann dürft ihr auch eure Waffen hochrüsten oder neue Wummen kaufen.

spieletipps-Fazit: Atmosphärische Zombie-Ballerei vor gelungener Raumschiff-Kulisse. Spannend, aber wenig innovativ.

Dead Trigger 2

Der zweite Untoten-Shooter des Monats widmet sich der klassischeren Zombie-Apokalypse auf der Erde. Nach Teil 1 trumpft Dead Trigger 2 mit einigen sinnvollen Neuerungen auf.

Scharen von Zombies warten wieder auf eine bleihaltige Abreibung.Scharen von Zombies warten wieder auf eine bleihaltige Abreibung.

Wie bisher knallt ihr dank erfreulich flotter Steuerung des Berührbildschirms jeden Untoten weg, der sich nähert. Sobald Zombies anvisiert sind, ballert ihr automatisch auf die Meute. Diese äußerst praktische Funktion erspart einiges an Frust wie ihr ihn von anderen Mobilshootern kennt.

Teil 2 bietet auch dank Begleitmissionen oder Verteidigungsaufgaben mehr spielerische Abwechslung. Die kurzen wie linearen Szenarien quer durch Amerika nehmen sich viele Anleihen an den Zombie-Modi von Call of Duty - Black Ops 2. Denn ihr errichtet auch Barrikaden und bastelt in der Basis neue Waffen und Ausrüstung, was allerdings Zeit oder alternativ echtes Geld kostet.

Die vorzügliche Optik des ersten Teils läuft hier nochmals zur Höchstform auf und erzeugt viel Atmosphäre. Interessanterweise ist das Spiel diesmal gratis und weniger blutig als sein Vorgänger. Leider erfordert Dead Trigger 2 auch eine Onlineverbindung sowie eine Anmeldung, die recht unauffällig im Spiel stattfindet.

spieletipps-Fazit: Kostenlose Zombie-Schnetzelei mit pompöser Grafik und viel Spielstoff auch ohne In-App-Käufe.

Weiter mit: Call of Duty Strike Team, Neon Shadow

Der ultimative Videospiel-Baukasten?

Dreams | Der ultimative Videospiel-Baukasten?

Jahre des Wartens haben ein Ende: Seit 14. Februar 2020 ist Dreams aus dem Hause Media Molecule für die PlayStation (...) mehr

Weitere Artikel

World of Horror ist ein surreales Erlebnis im Retrolook

Horror-Geheimtipp | World of Horror ist ein surreales Erlebnis im Retrolook

Ein auf Steam erhältliches Spiel im Early Access verspricht einen surrealen Horrortrip zu bieten, der tief (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht

* Werbung