Test Drakengard 2 - Seite 3

Meinung von Salome Schüle

Im Vergleich zum Vorgänger hat sich bei "Drakengard 2" einiges verbessert: das Spiel ist hübscher, die Technik besser und das Spiel abwechslungsreicher. Gleichzeitig ist es aber eben nicht hübsch, die Technik nicht gut und das Spiel auch nicht abwechslungsreich, sondern lediglich eine typische Metzelorgie, die nur kurzzeitig motiviert und dann schnell langweilig wird. Da die Story im Vergleich zum Vorgänger langweilig und vorhersehbar und der Held ein naiver Anfänger ist, gibt es nichts (außer den spielauflockernden Flugeinlagen mit dem Drachen), das dieses Spiel über den Durchschnitt hinaushebt. So bleibt eine typische Metzelorgie, wie jede andere auch, die höchstens für Fans einen Blick wert ist.

72

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Die unfairsten Waffen im "Call of Duty"-Multiplayer

Die unfairsten Waffen im "Call of Duty"-Multiplayer

Der Multiplayer-Modus ist für viele "Call of Duty"-Spieler das Salz in der Suppe. Während ihr die Kampagne (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Metal Gear Survive: Neuer Trailer und Ankündigung einer Beta im Januar

Metal Gear Survive: Neuer Trailer und Ankündigung einer Beta im Januar

Konami veröffentlichte heute einen neuen Trailer zu Metal Gear Survive und kündigte gleichzeitig einen Beta-T (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Drakengard 2 (Übersicht)