Test GTA San Andreas - Black Jack und Nutten, Wo ist der Haken?

Black Jack und Nutten

Forschernaturen belohnt das Spiel mit massig Aktivitäten und Nebenmissionen abseits der Wege. Beispielsweise könnt ihr euch massig Kalorien mit Burger und Pizza anfressen. Entsprechend verändert sich eure Statur. Das Körperfett trainiert ihr wieder im Fitnessstudio ab und baut sogar Muskeln auf.

Um eure Energie aufzufrischen, besucht ihr eines der vielen Schnellrestaurants.Um eure Energie aufzufrischen, besucht ihr eines der vielen Schnellrestaurants.

Ebenso verschönert ihr euer Äußeres mit Tätowierungen, einer neuen Frisur oder frischen Klamotten. Schließlich haben auch virtelle Freundinnen einige Ansprüche. Wem das zu viel Mühe ist, der vergnügt sich mit Prostituierten.

Dieses Video zu GTA San Andreas schon gesehen?

Zudem stehen Freizeitvergnügungen wie Billard und Basketball an. Im Casino von Las Venturas spielt ihr auch Black Jack oder Roulette. Außerdem gibt es Fahr- und Flugschulen, einen Triathlon sowie illegale Autorennen mit Preisgeldern. Die Möglichkeiten scheinen hier unbegrenzt.

Außerdem sucht ihr in ganz San Andreas nach 100 versteckten Graffiti, die ihr übersprühen solltet. Im weiteren Spielverlauf erobert ihr auch Stadtgebiete für die eigene Gang. Dazu wehrt ihr Wellen von Angreifern ab, um die Kontrolle zu übernehmen.

Wo ist der Haken?

Schon die Urversion von San Andreas besitzt eine recht überladene Steuerung - egal ob ihr zu Fuß, im Auto oder in der Luft unterwegs seid. Das ändert sich auch in der Neuauflage nicht.

Autos bugsiert ihr mit Tasten, Analogstick oder Wischgeste über die Straßen.Autos bugsiert ihr mit Tasten, Analogstick oder Wischgeste über die Straßen.

Die Entwickler stellen euch drei Steuermöglichkeiten beim Fahren zur Verfügung: virtueller Analogstick, Tasten oder Wischgeste. Beim Herumheizen durch die Stadt ist das ausreichend, doch bei hektischen Verfolgungssituationen funktioniert's nicht immer einwandfrei. Vor allem, da ihr häufig nicht die richtigen Tasten trefft.

Die Steuerung erfordert mehr Übung als beim Konsolenvorbild. Dank größerem Bildschirm genießen Besitzer eines iPad einige Vorteile. Hier kommt das neue Checkpoint-System gerade richtig. Scheitert ihr an einer Stelle, dürft ihr wahlweise vom letzten Kontrollpunkt starten, anstatt umständlich den letzten Spielstand zu laden.

Noch angenehemer funktioniert die Steuerung mit einem offiziellen iPhone-Controller von Logitech oder Moga. Doch allein für dieses Spiel lohnt sich der Kauf der Zusatz-Hardware nicht.

Weiter mit: Aufgepeppte Technik, Fakten, Meinung

Tags: Open World   Singleplayer  

Was für ein Spieler-Typ seid ihr?

Assassin's Creed: Was für ein Spieler-Typ seid ihr?

Die beliebte Reihe um die Assassinen geht mit Assassin's Creed – Odyssey jetzt schon in die elfte Runde. Auch wenn (...) mehr

Weitere Artikel

Erster Beta-Test findet mitten in der Nacht statt

Fallout 76: Erster Beta-Test findet mitten in der Nacht statt

Ab dem 23. Oktober dürfen "Xbox One"-Spieler einen Ausflug nach West Virginia wagen: Fallout 76 startet in der kom (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GTA San Andreas (Übersicht)
* gesponsorter Link