20 interessante Android-Spiele 2013 - Seite 3 (Special)

Platz 16: Prince of Persia - The Shadow and the Flame

Spieleveteranen erinnern sich vielleicht noch, dass der persische Prinz eigentlich als zweidimensionaler Hüpfer begonnen hat. Ubisoft nimmt nun den klassischen zweiten Teil und setzt ihn auch für Android um.

Wie im Original erwarten euch knackige Hüpfpassagen und tödliche Fallen mit scharfen Klingen.
Wie im Original erwarten euch knackige Hüpfpassagen und tödliche Fallen mit scharfen Klingen.

Prince of Persia - The Shadow and the Flame enthält dieselben Abschnitte wie die Vorlage, allerdings mit aufgefrischter 3D-Optik. Der Held springt und hangelt sich immer noch gekonnt mittels durchdachter Wischgesten über die verschiedenen Bildschirme. Alternativ nutzt ihr virtuelle Tasten.

Neben knackigen Geschicklichkeitseinlagen warten auch Feinde auf ein Schwertduell. Doch vor allem bei den zahlreichen Fallen und Abgründen droht der Bildschirmtod. Da helfen nur viel Übung sowie gesammelte Münzen. Denn dafür erhaltet ihr neue Ausrüstung oder Lebenselixiere zum Wiederbeleben. Klar, dass ihr diese auch für harte Eurokaufen dürft.

Prince of Persia - The Shadow and the Flame Trailer

spieletipps-Fazit: Die Neuauflage des anspruchsvollen Hüpfabenteuers überzeugt mit genauer Steuerung und fordernden Passagen. Optionale In-Game-Käufe stören nicht.

Mehr zu Prince of Persia - The Shadow and the Flame

Platz 15: Call of Duty Strike Team

Weiter geht's mit Ballerei: Activision versorgt mit dem Militär-Shooter Call of Duty - Ghosts nicht nur Konsolen und PC. Mobilspieler freuen sich ebenso über einen Serienableger. Call of Duty - Strike Team bietet nicht nur knallige Ego-Action, sondern auch Mechaniken eines Echtzeitstrategiespiels.

Ihr schlüpft beliebig in die Rolle eurer Gruppe oder gebt alternativ Kommandos aus der Taktiksicht.
Ihr schlüpft beliebig in die Rolle eurer Gruppe oder gebt alternativ Kommandos aus der Taktiksicht.

Der Spielablauf gestaltet sich ähnlich zum "Strike Team"-Modus von Black Ops 2. Ihr kommandiert eure vierköpfige Einheit entweder aus einer taktischen Vogelperspektive oder greift beliebig in Ego-Sicht direkt ins Geschehen ein. Ersteres empfiehlt sich, um gezielt Gegner zu eliminieren.

Die Vorgehensweise steht euch frei: Ihr entscheidet, alles brachial niederzuknallen oder schleichend zum Ziel zu gelangen. Dabei ist die taktische Bedienung zu träge im Eifer des Gefechts. Auch die Ego-Steuerung am Berührbildschirm erschwert genaue Treffer. Allerdings könnt ihr hier jederzeit eine automatische Zielsicht nutzen.

Wie gewohnt kauft ihr mit Spielwährung oder echtem Geld Nachschub wie Heilpäckchen oder Granaten sowie hochgezüchtete Knarren. Zusätzliche Herausforderungen ergänzen das Spielerlebnis. Untypischerweise gibt es keinerlei Mehrspieler-Modi.

Launch Trailer

spieletipps-Fazit: Call of Duty auf Android bietet gleichermaßen Taktik und Ego-Scharmützel. Technisch sauber und flüssig inszeniert.

Mehr zu Call of Duty Strike Team

Weiter mit: Layton Brothers Mystery Room, Dark Nebula - Episode 2

ist ein schlechter SAW-Schocker, mit dem ich echt Spaß hatte

Wie gut (oder schlecht) ist der letzte Teil von The Dark Pictures Anthology? (Bildquelle: Bandai Namco Entertainment) (...) mehr

Weitere Artikel

Das hilft bei nervigen Verbindungsfehlern auf Steam

"Verbindung verloren", diese beiden Worten treiben gerade diverse CoD-Fans auf Steam in den Wahnsinn. Wir erkl (...) mehr

Weitere News

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Special
  4. 20 interessante Android-Spiele 2013 - Seite 3 (Special)

zurück zur Special-Übersicht

Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website