Test DBZ - Battle of Z - Comic-Grafik und Gitarren-Säge

Die Welt von Dragon Ball Z

Auf den ersten Blick wirken die weitläufigen Arenen in Battle of Z eher karg und detailarm. Erstaunlicherweise tun sie das auch noch auf den zweiten Blick. Dennoch ist das nicht weiter störend. Denn im Mittelpunkt stehen die Kämpfe, die durch allerlei Grafikeffekte das Flair der Mangas und der Fernsehserie geschickt einfangen.

Die Arenen sind weitläufig, so dass ihr von euren Flugkünsten gut Gebrauch machen könnt.Die Arenen sind weitläufig, so dass ihr von euren Flugkünsten gut Gebrauch machen könnt.

Die Weitläufigkeit der Areale ist ein wichtiger Bestandteil des Kampfgeschehens. Für eure schnellen Manöver braucht ihr schließlich jede Menge Platz. Zahlreiche Details wären dabei nur hinderlich. Daher ist die Gestaltung der Arenen - so karg sie auch aussehen - durchaus in Ordnung. An manchen Stellen können starke Angriffe sogar die Umgebung ein wenig verändern.

Dieses Video zu DBZ - Battle of Z schon gesehen?

Ganz anders verhält sich das bei den Angriffen. Energiekugeln, Druckwellen, Feuerbälle und sonstiges Gerummse sind an der Tagesordnung. Auch hier ist die grafische Gestaltung zwar eher simpel gehalten, Größe und leuchtende Farben sorgen aber für das passende "Dragon Ball"-Gefühl. Wem das Spektakel in den Mangas und in der Fernsehserie gefällt, der wird auch im Spiel auf seine Kosten kommen.

Seid ihr jedoch neu in der Welt von Dragon Ball Z, könnte es schon passieren, dass ihr mit offenem Mund dasitzt und euch fragt, was da überhaupt geschieht. Egal, ob Veteran oder Neuling, die Übersicht geht im hektischen Kampfgetümmel schnell verloren. Vor allem dadurch, dass die Kamera mit dem ganzen Gewusel nicht mithalten kann.

Und jetzt noch ordentlich was auf die Ohren

Wenn es schon optisch so explosiv zur Sache geht, sollte die Geräuschkulisse natürlich nicht hinterherhinken. Musikalisch knattern im Hintergrund rockige E-Gitarren. Eine zweischneidige Geschichte, denn obwohl die Idee gut ist, knattern die Klampfen vor sich her wie müde Kettensägen. Dafür orientieren sich die Geräusche in den Kämpfen genau an der Fernseh-Vorlage.

An Effekten haben die Entwickler bei Dragon Ball Z nicht gespart. Das gilt auch für die Akustik.An Effekten haben die Entwickler bei Dragon Ball Z nicht gespart. Das gilt auch für die Akustik.

Gesprochen wird wahlweise auf Englisch oder Japanisch. Zum besseren Verständnis verfügt das Spiel über deutsche Untertitel. Zwar könnt ihr während eines Kampfes kaum noch mitlesen, was eure Kämpfer so von sich geben, aber das ist oft auch besser und nicht spielentscheidend. Hauptsache, ihr versteht die Menüs und die Vorgaben der einzelnen Missionen. Diesen Zweck erfüllt die Übersetzung tadellos. Lobenswert auch, dass eine japanische Tonspur vorhanden ist. Freunde des Originals wissen das zu schätzen.

Weiter mit: Fakten und Wertung

Inhalt

Tags: Anime   Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Trump oder Videospiel-Bösewicht, wer hat diese Sätze gesagt?

Trump oder Videospiel-Bösewicht, wer hat diese Sätze gesagt?

Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, ist nicht gerade bekannt für seine Eloquenz. Vielmehr (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation Store: Heute enden die Januar-Angebote

PlayStation Store: Heute enden die Januar-Angebote

Vom Weihnachtsgeld ist noch etwas übrig und ihr befindet euch auf der Suche nach neuen Spielen? Dann ist zumindest (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Dragon Ball Z - Battle of Z

Scriible2
29

Der letzte Dreck

von gelöschter User 1

Alle Meinungen

DBZ - Battle of Z (Übersicht)