Vorschau World of Speed: Rasant, hochwertig und kostenlos?

von Marcus Heckler (10. Februar 2014)

Ein neues Rennspiel, ein bekannter Entwickler. Doch wer bei World of Speed als erster über die Ziellinie fährt, ist nicht automatisch der Gewinner. Außerdem ist es kostenlos.

World of Speed bietet euch spannende Online-Rennen.World of Speed bietet euch spannende Online-Rennen.

Rot gegen Blau. Ein Konflikt, der sich durch die Jahrzehnte der Spielgeschichte fortsetzt. Euer roter Ford Mustang liegt gut auf der Straße. Vor euch ist ein blauer Porsche. Ihr zündet Nitro, um eurem Wagen die Zusatzbeschleunigung zu geben, die ihr braucht, um euren Gegner abzuhängen. Der spezielle Brennstoff ist begrenzt und lädt sich während des Rennens nicht auf.

Ein paar hundert Meter weiter vorne liefert sich einer eurer Mannschaftskollegen ein "Kopf an Kopf"-Rennen mit einem anderen blauen Fahrer. Ihr rammt seinen Gegner in die Bande und helft dadurch eurem Freund, die Führung zu übernehmen.

Am Ende des Rennens kommt ihr als letzter ins Ziel. Eure Mannschaft hat den Wettkampf trotzdem gewonnen und ihr freut euch über eine Menge Erfahrungspunkte.

Autorennen sind nur etwas für Solo-Spieler, behaupten viele Spieler. Entwickler Slightly Mad Studios, bekannt für Need for Speed - Shift 2 Unleashed und Test Drive - Ferrari Racing Legends, möchte dieses Vorurteil mit World of Speed widerlegen.

Auf der niederländischen Rennstrecke Zandvoort hat Slightly Mad Studios das neue Online-Rennspiel zum ersten Mal vorgestellt. spieletipps war vor Ort und hat World of Speed für euch Probe gefahren.

Fahrgefühl im dicken Schlitten

Auf der Presse-Veranstaltung wurde die PC-Version des Spiels vorgestellt. Ob Konsolen-Fassungen erscheinen ist bisher noch unklar. Interessant ist allerdings, dass World of Speed jetzt schon die Steuerung mit Tastatur, Lenkrad und auch Gamepad unterstützt.

Auch wenn die Steuerung mit der Tastatur einwandfrei funktioniert, ist die Steuerung mit dem Lenkrad empfehlenswert. Die Rennwagen gleiten im Stil von Gran Turismo 6 über die Rennstrecke. Bremst ihr im falschen Moment, bestraft euch das Spiel mit einem Ausflug ins Kiesbett.

Eine auf der Rennstrecke eingeblendete Ideallinie hilft euch dabei solche Situationen zu vermeiden. Diese wechselt von grün auf gelb und schließlich rot, um euch anzuzeigen, wann ihr vom Gas gehen, beziehungsweise auf die Bremse treten solltet.

World of Speed verhält sich auf den ersten Blick wie eine Rennsimulation. Es gibt allerdings Elemente im Spiel, die dafür sorgen, das World of Speed den Weg der Simulationen verlässt und dich Rennspielen wie Need for Speed - Rivals oder Burnout Paradise annähert.

Für die Rennen steht euch beispielsweise eine begrenzte Menge an Nitro zur Verfügung. Dieser füllt sich allerdings nicht wieder auf. Der zusätzliche Schub wird dadurch zu einem taktischen Mittel.

Ein Schadensmodell der Rennwagen ist vorhanden und ihr seht verbogene Kühlerhauben und Lackkratzer. Das Fahrverhalten ändert sich durch die Dellen allerdings nicht. Und nach einem heftigen Unfall stellt ihr euren Wagen bequem per Knopfdruck wieder auf die Strecke.

Weiter mit: Klubs und Erfahrungspunkte

Inhalt

Tags: Gratis  

Kommentare anzeigen

Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Es sollte ein Aufbruch in eine neue Galaxie werden, stattdessen war es ein Sturz in eine Singularität. Mass Effect (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

Eventuell kennt ihr das ja: Es ist Wochenende und ihr habt jede Menge Freizeit, aber kein aktuelles Spiel reizt euch so (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

World of Speed (Übersicht)