Vorschau FF 14 - Realm Reborn - Fakten und Meinung

Fakten

  • 5 Völker
  • 8 Klassen
  • 9 Jobs
  • 11 Berufe
  • komplett auf Deutsch
  • frei konfigurierbare Benutzeroberfläche
  • unterstützt Dual Shock 4, Maus und Tastatur, PS Vita
  • Spieldaten vorerst noch 2014 kostenlos von PC und PS3 auf PS4 übertragbar
  • Kaufpreis plus monatliches Abo von rund 13 Euro
  • freies Klassensystem
  • keine Talentbäume
  • klassisches Kampfsystem
  • gut erzählte Geschichte
  • abwechslungsreiche Instanzen
  • Version für PlayStation 4 voraussichtlich ab 14. April 2014 erhältlich

Meinung von Micky Auer

Eigentlich gehöre ich zu jener Sorte Spieler, die sich gerne allein in ein Abenteuer stürzt. Online, Mehrspieler-Modus, Instanzen, Schlachtengetümmel, Interaktion: Das alles brauch ich nicht. Ein gutes, bodenständiges Rollenspiel, das mir viele Stunden Unterhaltung bietet und auch mal ein richtiges Ende hat, ist mir allemal lieber als ein Online-Rollenspiel.

Kurz gesagt: Die Faszination "Online-Rollenspiel" will sich mir nicht so recht erschließen. Aber ich liebe Final Fantasy. Vielleicht auch deshalb hat es mir Final Fantasy 14 - A Realm Reborn irgendwie angetan. Sowohl die charmante Präsentation als auch die einsteigerfreundliche Spielmechanik gefallen mir.

Mein Lieblingssspiel auf der PS4 wird es dennoch nicht. Das liegt zum einen Teil an den ständig anfallenden Gebühren, zum anderen Teil an meiner persönlichen Antipathie gegenüber Online-Spielen. Außerdem ist A Realm Reborn nicht nur für Square Enix ein Langzeitprojekt. Auch die Spieler sollen wohl in der nächsten Dekade ständig nach Eorzea aufbrechen, um dort für Recht und Ordnung zu sorgen.

Ist das nun schlecht? Mitnichten! A Realm Reborn bietet Freunden des Genres ein weites und abwechslungsreiches Betätigungsfeld. Die Version für die PS4 ist inhaltsgleich mit den Abenteuern auf PS3 und PC, verfügt aber gegenüber der PS3-Version über hübschere und detailreichere Grafik. Die Steuerung ist vor allem für den "Dual Shock 4"-Controller optimiert. Funktioniert auch ganz gut, mit einer Einschränkung: Das Touch-Feld des Controllers erweist sich beim Probespielen gegenüber einer Computer-Maus als klar im Nachteil.

Alles in allem scheint die erneute Wiedergeburt auf der PS4 durchaus gelungen. Und wie es bereits in der Vorschau steht: Das Spiel vermittelt auf den ersten Blick mehr "Final Fantasy"-Nostalgie als beispielsweise die langweiligen Abenteuer von Lightning und Co. Und allein das dürfte viele Spieler an Bord holen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Fantasy   Online-Zwang   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Trump oder Videospiel-Bösewicht, wer hat diese Sätze gesagt?

Trump oder Videospiel-Bösewicht, wer hat diese Sätze gesagt?

Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, ist nicht gerade bekannt für seine Eloquenz. Vielmehr (...) mehr

Weitere Artikel

PUBG: Blaue Zone wird im nächsten Patch noch gefährlicher

PUBG: Blaue Zone wird im nächsten Patch noch gefährlicher

Die Entwickler des „Battle Royale“-Shooters Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) verraten in einem aktuelle (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF 14 - Realm Reborn (Übersicht)