Vorschau Age of Wonders 3: Mit Flammenpanzern gegen Elfenmagier

von Marcus Heckler (22. Februar 2014)

Mit Age of Wonders 3 erscheint ein neuer Stern am Himmel der Rundenstrategie. Die Beta-Version verspricht knackige Schlachten und zahlreiche Variationsmöglichkeiten.

Age of Wonders 3 versetzt euch in den Krieg zwischen dem Elfenhof und dem Staatenbund.Age of Wonders 3 versetzt euch in den Krieg zwischen dem Elfenhof und dem Staatenbund.

Der Elfenhof und der Staatenbund befinden sich im Krieg. Während die Hochelfen versuchen ihre Traditionen zu bewahren, setzt der von den Menschen geführte Staatenbund auf Technik und Fortschritt. Über Sieg und Niederlage entscheidet dabei nicht nur die richtige Taktik auf dem Schlachtfeld.

Dieses Video zu Age of Wonders 3 schon gesehen?

Age of Wonders 3 bietet euch neben rundenbasierten Gefechten auch die Bereiche Forschung und Diplomatie. Der neue Teil der "Age of Wonders"-Reihe setzt außerdem auf einen hohen Wiederspielwert. Denn abseits der Kampagnen des Elfenhofs und Staatenbundes warten vorgefertigte Szenarien und Zufallskarten auf euch. Die Redaktion von spieletipps hat für euch einen Blick auf die Beta-Version von Age of Wonders 3 geworfen.

Eure Helden und Armeen zieht ihr, wie schon in den Vorgängern, rundenweise über die Weltkarte. Mit ihnen führt ihr Schlachten und erobert Städte und Burgen. Die Städte baut ihr aus, um stärkere Truppen zu erhalten und mehr Rohstoffe zu fördern. Der klassische Kreislauf eines Strategiespiels.

Darüber hinaus erforscht ihr neue Spezialfähigkeiten, Zauber oder Einheiten. Ihr vernichtet aber nicht einfach alles, was sich euch in den Weg stellt. Manchmal nutzt ihr die Kunst der Diplomatie, um an eure Ziele zu gelangen.

Age of Wonders 3 erinnert in vielen Punkten an Might & Magic - Heroes und Civilization. Das Spiel bietet eine gute Mischung aus Taktik-Gefechten, Forschung und Städtebau.

Schurke, Magier oder Technokrat

Age of Wonders 3 bietet euch sechs Anführer-Klassen. Diese legen nicht nur die Zauber und Spezialfähigkeiten eurer Helden fest. Jede Klasse bietet vielmehr eine Auswahl an besonderen Truppen-Typen, sowie einen eigenen Forschungsbaum.

Während Druiden beispielsweise auf die Kraft der Natur setzen, sind Schurken auf List und Gifte spezialisiert. Die Technokraten hingegen vertrauen auf Technik und Fortschritt und führen Kanonen und Dampfmaschinen ins Feld.

Die Anführer-Klassen bringen ihre eigenen strategischen Möglichkeiten mit sich. Schurken kämpfen beispielsweise mit List und Tücke und setzen eher Flankenangriffe und Giftzauber ein. Technokraten setzen auf starke Fernkämpfer wie Kanonen-Einheiten und Musketen-Schützen.

Dazu kommen die sechs Hauptvölker, die nochmal eigene Truppen anbieten. Neben klassischen Fantasy-Völkern wie Menschen, Hochelfen, Orks und Zwergen, trefft ihr auch auf ausgefallenere Völker wie Feen oder die echsenartigen Drakonier.

Im Verlauf des Spiels passiert es nicht selten, dass orkische Schocktruppen mit menschlichen Rittern und hochelfischen Langbogenschützen Seite an Seite kämpfen. Für Abwechslung ist damit auf alle Fälle gesorgt.

Weiter mit: Die Schlachten und das Herrschaftsgebiet

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Fantasy  

Wir sind selbst daran schuld, dass gute Spiele aussterben

Mal unter uns: Wir sind selbst daran schuld, dass gute Spiele aussterben

Wir Menschen sind geizig. Wir wollen so wenig Geld wie möglich für gutes Essen ausgeben und wundern uns dann (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Premium Online Edition mit massig Startkapital für GTA Online veröffentlicht

GTA 5: Premium Online Edition mit massig Startkapital für GTA Online veröffentlicht

Entwickler Rockstar Games und Publisher Take Two Interactive haben eine neue Edition von Grand Theft Auto 5 veröff (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Age of Wonders 3 (Übersicht)
* gesponsorter Link