Test Royal Revolt 2 - Meinung und Wertung

Fakten

Meinung von Thomas Stuchlik

Es gibt Spiele, die vermasseln wegen ihres "Free to Play"-Konzepts den gesamten Spielspaß. Beispiele wie Dungeon Keeper gibt es genug. Glücklicherweise zählt Royal Revolt 2 nicht dazu. Auch ohne zusätzliche Kosten errichtet ihr ein feines Königreich mit schlagkräftiger Armee.

Das Spiel gewinnt keinen Innovationspreis, schließlich ist die bewährte Spielmechanik schon aus Clash of Clans vertraut. Auch hier wechselt ihr ständig zwischen Aufbau und Zerstörung. Allerdings ist die Konstruktion neuer Gebäude weitgehend eingeschränkt. Bauplätze sind strikt vorgegeben, nur bei den Verteidigungsanlagen habt ihr gewisse Freiheiten.

Beim Kampfgeschehen hat das Spiel aber die Nase vorn. Denn während ihr in Clash of Clans tatenlos zuseht, wie eure Mannen abgeschlachtet werden, habt ihr hier weit mehr Kontrolle. Vor allem gefällt die Idee, andere Spieler anzugreifen, die aber ihrerseits zurückschlagen können. So könnt ihr euch trotz Wartezeiten und sich wiederholendem Spielablauf nur schwerlich vom kleinen Königreich trennen und kehrt regelmäßig in die Spielwelt zurück. Ich wage gerne die eine und andere Partie.

78

meint: Spaßiger Städtebau und Turmangriff nach dem Vorbild von Clash of Clans. Beutezüge und Optik wirken aber ausgereifter.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Wie das Spiel zwei Brüder zusammenbrachte

Fortnite: Wie das Spiel zwei Brüder zusammenbrachte

In einem Artikel haben wir kürzlich darüber geschrieben, wie ein Erzieher den Fortnite-Hype auf dem Schulhof (...) mehr

Weitere Artikel

Transsexuelle Entwicklerin fast aus dem Job gemobbt

Internethass: Transsexuelle Entwicklerin fast aus dem Job gemobbt

Wir schreiben das Jahr 2018 und wieder ensteht ein neuer Mobbing-Trend im Internet, der sich gegen Minderheiten richtet (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Royal Revolt 2

Alle Meinungen

Royal Revolt 2 (Übersicht)
* gesponsorter Link