Vorschau Driveclub - Liebe zum Detail

Mit Liebe zum Detail

Bei der Gestaltung der Strecken, dem Aussehen der Fahrzeuge und der Geräuschkulisse hat sich der Entwickler viel Mühe gegeben. Die Rennstrecken sind bisher auf fünf Länder verteilt: Indien, Chile, Norwegen, Kanada und Schottland.

Beim Schadensmodell seht ihr jede Lackschicht.Beim Schadensmodell seht ihr jede Lackschicht.

Die Entwickler haben jedes der Länder bereist, um Eindrücke zu sammeln und individuelle Kurse zu entwickeln. Die Positionen der Berge, Seen und sogar den Sternenhimmel ermittelte Evolution mit Hilfe von Daten der nordamerikanischen Weltraumbehörde NASA. Licht und Schatteneffekte sind abhängig von der Tageszeit und dem jeweiligen Blickwinkel.

Dieses Video zu Driveclub schon gesehen?

Um eine möglichst präzise Darstellung der Fahrzeuge zu erhalten, hat Evolution eng mit den jeweiligen Automobil-Herstellern zusammengearbeitet. Die Entwicklung der einzelnen Modelle hat dabei etwa sieben Monate in Anspruch genommen. Jede einzelne Lackschicht ist auf die digitalen Rennwagen übertragen worden. Das erkennt ihr besonders im Schadensmodell, dass allerdings nur kosmetische Auswirkungen hat.

Obwohl die Steuerung mit echten Fahrzeugdaten abgeglichen wurde und sich jeder Wagen unterschiedlich fährt, werdet ihr nach einem Unfall keinen Unterschied im Fahrverhalten feststellen. Auch auf einen digitalen Ausstellungsraum verzichtete der Entwickler, dadurch bleiben viele Details verborgen. Außergewöhnlich sind aber auch die Motorengeräusche von Driveclub, die so präzise wie möglich aufgenommen wurden.

Mehrspieler, mehr Spaß

Der Herzstück von Driveclub ist der Online-Modus. Bis zu zwölf Fahrer treten in einem Rennen gegeneinander an. Über das Menü findet ihr schnell heraus, wann das nächste Online-Rennen stattfindet. Hier meldet ihr euch auch bei den Rennen an oder steigt einfach spontan mit ein.

In den Rennen vollführt ihr halsbrecherische Überholmanöver.In den Rennen vollführt ihr halsbrecherische Überholmanöver.

Außerdem warten an jeder Ecke kleine Wettkämpfe. Und das sogar teilweise direkt auf der Rennstrecke. An bestimmten Abschnitten sollt ihr dann beispielsweise die Höchstgeschwindigkeit eines anderen Fahrers überbieten oder einfach besonders präzise der Ideallinie folgen.

Natürlich geht es auch noch darum, die Ziellinie als einer der ersten zu überqueren, nur schadet eine gewonnene Herausforderung nebenbei ja auch nicht. Mit jedem Rennen und jeder Herausforderung sammelt ihr Ruhm. Damit schaltet ihr stufenweise neue Inhalte frei. Dazu gehören beispielsweise Rennwagen, Farbmuster oder besondere Vorlagen für das Wappen eures Clubs.

Jeder neue Teilnehmer einer Herausforderung erhöht den zu gewinnenden Ruhm. Besondere Online-Veranstaltungen wie Turniere oder monatliche Herausforderungen sind übrigens bisher nicht geplant.

Weiter mit: Alles für den Club

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Warum es schade ist, dass beide nicht ein und dasselbe Spiel sind

RDR2 und Odyssey: Warum es schade ist, dass beide nicht ein und dasselbe Spiel sind

Als Assassin's Creed - Odyssey am 5. Oktober erschien, konnte ich spektakuläre drei Wochen im antiken Griechenland (...) mehr

Weitere Artikel

Zahlreiche Spiele von Steam entfernt

Telltale Games: Zahlreiche Spiele von Steam entfernt

Nachdem im September überraschend bekannt geworden ist, dass Telltale Games einen Großteil seiner Belegschaf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Driveclub

pokefan22388
1

Ist sehr enttäuschend

von pokefan22388 (3) 2

Black_Death001
50

Driveclub geht der Sprit aus.

von Black_Death001 (32) 1

Sportjazz
50

Zucker im Tank

von Sportjazz (22) 2

Alle Meinungen

Driveclub (Übersicht)
* gesponsorter Link