Vorschau Rainbow Six Siege - Schnell und hart durchgreifen, Ein schlagkräftiges Team

Schnell und hart durchgreifen

Doch wo von wo aus sollte man ins Haus stürmen? Die Übersichtskarte gibt Auskunft. Vielleicht von der Straße aus? Zu wenig Deckung. Oder vom Garten aus? Der könnte vermint sein. Bleibt nur noch das Dach! Umgehend seilen sich die Befreier vom Hubschrauber auf das Gebäude herab.

Vor dem Einsatz bestimmt ihr auch den Startpunkt - hier das Dach.Vor dem Einsatz bestimmt ihr auch den Startpunkt - hier das Dach.

Von dort aus hangelt sich der Trupp kopfüber an den Wänden herunter. Schnell noch einen Sprengsatz an einer Barrikade positioniert und schon dringt der Trupp mit lautem "Bumm!" ins Haus ein. Dank Überraschungsmoment muss bereits der eine oder andere Terrorist dran glauben. Doch die Geiselnehmer nutzen ihren Heimvorteil und nehmen die Befreier schnell ins Kreuzfeuer.

Wie gut, dass sich jeder der fünf Teamkameraden spezialisiert hat. Mit kugelsicherem Schild, gezieltem Beschuss und Granaten arbeitet ihr euch stückchenweise voran. Zudem kann ein Scharfschütze von außen aushelfen.

In den engen Räumen kommt's auf schnelle Reaktion und genaue Absprache mit euren Online-Kollegen an. Denn jeder Fehler ist tödlich und bedeutet das Aus für einen Kollegen. Schwerverletzte - egal ob Kollegen oder Geiseln - solltet ihr schnellstens behandeln, bevor sie endgültig sterben.

Ein schlagkräftiges Team

Auch wenn ihr euch hinter einer Deckung verschanzt, seid ihr nirgends sicher. Denn Wände und Barrikaden halten schwerem Sturmgewehrfeuer oder Schrotflintentreffern kaum stand. Stattdessen zerfetzt es die vermeintlichen Schutzwälle wie Papier. Und wenn ihr nicht aufpasst, auch euch.

Mauern und Deckungen leiden unter dem ständigem Beschuss.Mauern und Deckungen leiden unter dem ständigem Beschuss.

Die Ballereien auf engstem Raum sollten durch die Zerstörung der Umgebung für explosive Stimmung sorgen. Für selbige sorgen auch mitgebrachte Sprengstoffe, die ihr an beliebigen Orten befestigt. Mit ihrer Hilfe zerlegt ihr selbst massive Wände sowie Decke und Böden. So umgeht ihr hart umkämpfte Punkte und überrascht den Gegner von hinten, unten oder oben.

Rainbow Six - Siege erlaubt es, die Umgebung zumindest teilweise in Schutt und Asche zu legen. Schon nach kurzen Scharmützeln sieht das betroffene Haus aus wie eine Bauruine.

Zudem drängt die Zeit: Die Spielrunden sind auf drei bis vier Minuten begrenzt. Bis dahin müssen die Belagerer die Geisel evakuiert haben, während die Terroristen diese weiter in ihrer Gewalt halten sollen, um zu gewinnen.

Weiter mit: Spielmodi und Technik, Fakten und Meinung

Inhalt

Tags: Multiplayer   Koop-Modus  

Braucht es bei so einer Kassandra noch einen Alexios?

Assassin's Creed - Odyssey: Braucht es bei so einer Kassandra noch einen Alexios?

"Ich finde sie passt nicht so ins Setting!", ist ein Satz, den ich in letzter Zeit häufiger auf Facebook, Twitter (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Das RPG Elune geht nun in die Beta-Phase

An alle Helden: Das RPG Elune geht nun in die Beta-Phase

Elune ist das brandneue MMO von Gamevil. Im Mobile-RPG Elune von Publisher Gamevil kombiniert ihr fleißig eure ges (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rainbow Six Siege (Übersicht)
* gesponsorter Link