Vorschau World of Warcraft - Warlords of Draenor: Wenn Orcs in den Krieg ziehen

von Karsten Scholz (Montag, 14.07.2014 - 09:00 Uhr)

Die fünfte Inhaltserweiterung für World of Warcraft bietet neben neuen Zonen, Instanzen und Level-Stufen auch die Möglichkeit, eine eigene Siedlung zu einer stattlichen Festung auszubauen.

Die kommende Erweiterung für World of Warcraft entführt euch ins wunderschöne Draenor.Die kommende Erweiterung für World of Warcraft entführt euch ins wunderschöne Draenor.

Seit fast zehn Jahren dominiert World of Warcraft das Genre der Online-Rollenspiele und die etwa sieben Million Abonnenten beweisen, dass das Blizzard-Werk auch im Jahr 2014 noch nicht zum alten Eisen gehört. Ganz im Gegenteil! Mit Warlords of Draenor (kurz: WoD) steht die mittlerweile fünfte kostenpflichtige Erweiterung in den Startlöchern, die neben dem üblichen Gesamtpaket das erste Mal auch ein "Eigenheim"-Element im Angebot hat.

Dieses Video zu WoW - Draenor schon gesehen?

Auf dem Beta-Testserver konnte spieletipps bereits einen Fuß auf den neuen Kontinent Draenor setzen und neben der Einführungszone, dem Tanaandschungel, auch die beiden Startgebiete Frostfeuergrat und Schattenmondtal durchspielen. Dabei errichteten wir unsere eigene Garnison, besuchten die ersten Gruppeninstanzen und begutachteten die unzähligen Grafik- und Menüoberflächen-Verbesserungen.

Zurück zu den Wurzeln

Zeitreisen sind im Warcraft-Universum nichts völlig Neues. So könnt ihr in den Höhlen der Zeit etwa die Schlacht um Hyjal miterleben oder dem jungen Thrall bei der Flucht aus Durnholde helfen. Doch geht WoD noch einen Schritt weiter! Durch ein dunkles Portal reist ihr zurück in die Vergangenheit und zwar nach Draenor, der Heimatwelt der Orcs. Langjährige WoW-Spieler kennen den Kontinent besser als Scherbenwelt, den Hauptaustragungsort der Burning Crusade-Erweiterung.

Häufig kämpft ihr an der Seite von bekannten Persönlichkeiten des Warcraft-Universums wie Prophet Velen oder Erzmagier Khadgar.Häufig kämpft ihr an der Seite von bekannten Persönlichkeiten des Warcraft-Universums wie Prophet Velen oder Erzmagier Khadgar.

Die gefährliche Reise nehmt ihr natürlich nicht grundlos auf euch. Garrosh Höllschrei, frisch gekürter Ex-Kriegshäuptling, konnte nach der Niederlage bei der Schlacht um Orgrimmar aus der Gefangenschaft fliehen und durch das Portal 35 Jahre in die Vergangenheit reisen. Damals standen die Orcs noch nicht unter dem Einfluss des Dämons Mannoroth. Der perfekte Zeitpunkt also, um sie unter dem gemeinsamen Banner der Eisernen Horde zu einer unbesiegbaren Armee zu vereinen.

Auswirkungen auf die aktuelle Zeitlinie haben die Machenschaften des wahnsinnigen Orcs zwar nicht, da er mit seinem Zeitsprung eine alternative Parallelwelt geschaffen hat. Doch ist das originale Azeroth dennoch in Gefahr. Garrosh will Rache für seine Niederlage nehmen und dafür notfalls sein gesamtes Heer durch das Dunkle Portal schicken. Eure Aufgabe ist es also, in die Vergangenheit zu reisen und die Pläne der Eisernen Horde zu vereiteln.

<

>

Wunderschönes Draenor

Die Heimatwelt der Orcs hat mit der alten Scherbenwelt nur noch wenig gemein. Bekannte Orte wie Shattrath oder Auchindoun gibt es zwar noch, doch unterscheiden sie sich stark von ihren Gegenstücken der aktuellen Zeitlinie. Gleiches gilt für Zonen, die nur dem Namen nach übernommen wurden. Im Schattenmondtal erwarten euch etwa keine Dämonen mehr, und auch der Tempel von Karabor wurde noch nicht in den Schwarzen Tempel umbenannt. Die ganze Zone präsentiert sich im typischen Blauton der Draenei und bietet mit ihren Wiesen, Wäldern und Pilzmooren einiges an Abwechslung.

Nicht nur die alten Völker haben neue Modelle, auch die Kreaturen machen optisch einiges her.Nicht nur die alten Völker haben neue Modelle, auch die Kreaturen machen optisch einiges her.

Es gibt auch völlig neue Gebiete, wie den Frostfeuergrat, in dem zerklüftete, von Schnee bedeckte Bergketten und aktive Vulkane das Bild bestimmen. Der eher raue, lebensfeindliche Stil wird gerade den Spielern gefallen, denen Mists of Pandaria zu bunt und plüschig war. Erfreulich ist zudem, dass die Entwickler am Detailgrad der Grafik geschraubt haben. Wenn ihr durch eine Wiese stapft, bewegen sich die Gräser mit eurem Helden mit. Auch die überarbeiteten Charaktermodelle der alten Völker werten das Gesamtbild des Genre-Königs auf.

Weiter mit: Garnison, Quests und Instanzen

Inhalt

Niemand braucht ein "The Last of Us"-Remake

Warum, Sony? Niemand braucht ein "The Last of Us"-Remake

The Last of Us bekommt ein PS5-Remake. Aber warum eigentlich?Laut eines "Sony Insider"-Berichts befindet sich ein (...) mehr

Weitere Artikel

Ich wittere trotzdem nichts Gutes

Der PS3-Store bleibt erhalten. Ich frage mich, warum und wie lange.Sony manövriert sich gerade durc (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Magic: Legends
Jetzt mitmachen!

Meinungen - World of Warcraft - Warlords of Draenor

Alle Meinungen

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Vorschau
  4. Vorschau World of Warcraft - Warlords of Draenor: Wenn Orcs in den Krieg ziehen
WoW - Draenor (Übersicht)
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website